Alle ThemenSuche
powered by

Konfirmationsrede - so bereiten Sie sich vor

Reden zur Konfirmation sind nicht gerade das, was man gern macht. Zumindest die Meisten finden, dass es eine schwere, undankbare Aufgabe ist. Aber oft ist sie bei einer Konfirmation einfach vorgesehen. So bereiten Sie sich vor:

Weiterlesen

Eine Konfirmationsrede zeigt, was man kann.
Eine Konfirmationsrede zeigt, was man kann.

Vorbereitung einer Konfirmationsrede

Eine Konfirmationsrede ist eine Laudatio, eine ehrende Rede. Ihr wesentlicher Adressat ist der Konfirmand, nicht seine Eltern oder Geschwister oder der Pfarrer und auch nicht Gott.

    1. Als Erstes setzen Sie sich bitte mit dem Konfirmanden zusammen. Fragen Sie ihn, ob er überhaupt eine Rede will. Ist ihm das eigentlich eher peinlich (und ist er nicht nur zu schüchtern), lassen Sie es und sparen Sie sich und ihm Peinlichkeiten. Es ist schließlich der Tag des Konfirmanden.
    2. Will er es, fragen Sie ihn nach seinen Wünschen. Schließlich ist er Ihr wichtigster „Kunde“ für Ihre Rede. Überlegen Sie am besten zusammen: Soll die Rede lustig werden? Oder eher ernst?
    3. Soll die Rede lang werden? Oder eher kurz? Wenn darüber das Essen kalt wird, wäre das ein bisschen ärgerlich. Ihre Konfirmationsrede sollte auf jeden Fall so kurz sein, dass sie, langsam gesprochen, nicht mehr als zehn Minuten dauert.
    4. Welche Informationen dürfen Sie preisgeben? Welche nicht? Wenn sich etwa der Konfirmand seit Neuestem rasieren muss (eher unwahrscheinlich, aber möglich), ist das vielleicht ein stolzer Beleg seines Heranwachsens und seiner Männlichkeit. Oder es ist ihm fürchterlich peinlich.
    5. Nach diesen Vorlagen entwerfen Sie Ihre Rede: Den Konfirmanden ehrend, seine Stärken heraushebend. Getragen von der Liebe, Achtung oder Freundschaft, die Sie für ihn empfinden. Gestützt von gemeinsamen Erinnerungen, von den Abenteuern, die Sie miteinander bestanden haben, halten Sie in Ihrer Rede inne, um sowohl zurück, als auch nach vorne zu blicken.
    6. Ist der Entwurf fertig, halten Sie die Rede einmal „trocken“ vor sich oder einem Freund. So werden Ihre Stimme und Ihr Vortrag besser.

    Teilen:

    Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

    Feinmotorik bei Kindern fördern
    Nina Grätz
    Kinder

    Feinmotorik bei Kindern fördern

    Die Motorik ist die Fähigkeit eines Lebewesen sich zu bewegen. Besonders im Kleinkindalter müssen dafür die Grundsteine gelegt werden. Dabei helfen einige einfache Übungen, …

    Spielanleitung für Lotti Karotti - so geht's
    Miriam Zander
    Kinder

    Spielanleitung für Lotti Karotti - so geht's

    Lotti Karotti ist ein lustiges Spiel, das auch schon kleinere Kinder ganz gut verstehen. Die Spielanleitung ist leicht verständlich und Sie müssen auch nicht viel überlegen.

    Uhrzeit lernen - so bringen Sie es Ihren Kindern bei
    Dr. Kathrin Kiss-Elder
    Kinder

    Uhrzeit lernen - so bringen Sie es Ihren Kindern bei

    Jedes Kind ist stolz, wenn es die Uhrzeit lernen kann. Außerdem erleichtert es Absprachen ungeheuer und vergrößert dadurch die Freiheit von beiden, Eltern wie Kinder. So …

    Ähnliche Artikel

    Bayerische Geburtstagseinladung originell gestalten
    Anne Huppertz
    Basteln

    Bayerische Geburtstagseinladung originell gestalten

    Sie möchten einen bayerischen Geburtstag feiern und dies soll schon auf Ihrer Geburtstagseinladung erkennbar sein? So gelingt Ihnen eine schöne bayerische Geburtstagseinladung.

    Prickelnde Getränke schaffen eine lockere Stimmung.
    Heike Stein
    Freizeit

    Sektempfang - Ideen zu einer gelungenen Atmosphäre

    Ein Sektempfang wird üblicherweise in Form einer Stehparty durchgeführt: Sinn und Zweck dieses Empfangs ist die lockere Einstimmung der Gäste auf nachfolgende Programmabläufe. …

    Sketche zum Geburtstag machen Freude.
    Katharina Jochim
    Freizeit

    Für den 50. Geburtstag Sketche einüben - so geht's

    Sketche zum 50. Geburtstag sind ein schöner Programmpunkt der Geburstagsfeier und eine gute Ergänzung zum eigentlichen Geschenk. Dabei gibt es allerdings einiges zu beachten, …

    Bloß nicht verzweifeln: Gegenargumente zu entkräften kann man üben.
    Simon Kolzuniak
    Weiterbildung

    Gegenargument entkräften - so machen Sie es richtig

    Kennen Sie das auch? Sie äußern – vielleicht während eines geschäftlichen Meetings, bei der Vereinssitzung oder im Freundeskreis - ein Argument und Ihr Gegenüber kontert mit …

    Eine Konfirmationsrede sollte gut sein.
    Marco Montalbano
    Freizeit

    Die Rede zur Konfirmation – so wird sie gut

    Die Konfirmation ist ein wichtiger Schritt für einen jungen Menschen um vollwertiges Mitglied der evangelischen Gemeinde zu werden. Eine gute Rede zur Konfirmation ist daher …

    Schon gesehen?

    Basteln mit Kastanien - so entstehen nette Tiere
    Anne-Kathrin Ellhorn
    Basteln

    Basteln mit Kastanien - so entstehen nette Tiere

    Bevor der Winter eintritt und die kalten grauen Regentage heranziehen, können Sie mit Ihrer Familie im Herbst die letzten wärmenden Sonnenstrahlen ausnutzen und einen langen …

    Spielanleitung Monopoly - so geht´s
    Katharina Schnack
    Freizeit

    Spielanleitung Monopoly - so geht's

    Die Spielanleitung für Monopoly ist im Grunde genommen sehr simpel. Jeder Spieler bekommt zu Beginn Geld, das er möglichst schnell vermehren soll. Irgendwann sind dann alle …

    Das könnte sie auch interessieren

    Die Schlümpfe leben in Schlumpfhausen, einem Dorf aus lauter Pilzhäusern.
    Uta Schmidt
    Freizeit

    Schlümpfe - Charaktere

    Die Schlümpfe kennen viele aus der berühmten Fernsehserie der 80er Jahre. Die Figuren wurden bereits 1958 für einen Comic erfunden. Der belgische Originaltitel lautet "Les …

    Anleitung: Drachen basteln
    Markus Meyer
    Freizeit

    Anleitung: Drachen basteln

    Sobald der Herbst kommt und es wieder windiger wird, ist es an der Zeit, mit seinem Drachen die letzten Tage an der frischen Luft auszunutzen. Dabei muss es für die Freizeit …

    Strickliesel - Anleitung
    Karla Pauer
    Freizeit

    Strickliesel - Anleitung

    Die Strickliesel ist ein uraltes Handarbeitswerkzeug. Bis heute hat sie vor allem bei Kindern nicht an Beliebtheit verloren. Die mit dem meist hölzernen Püppchen gefertigten …