Alle Kategorien
Suche

Konditoreizubehör kaufen - so eröffnen Sie Ihre eigene Konditorei

Wer ein Handwerk erlernt und den Meister gemacht hat, träumt manchmal vom eigenen Betrieb. Dazu muss auch die entsprechende Ausstattung angeschafft werden. Beim Kauf von Konditoreizubehör sollte man jedoch einige Dinge beachten.

Konditoreizubehör können Sie neu oder gebraucht kaufen.
Konditoreizubehör können Sie neu oder gebraucht kaufen. © w.r.wagner / Pixelio

Eine eigene Konditorei eröffnen

Den Traum von der eigenen Konditorei träumt mancher Konditor.

  • Konditoren gehen einem sehr kreativen Beruf nach. Sie backen nicht nur Torten, sei es eine Biskuit- oder Hochzeitstorte, sondern auch feines Gebäck, und meistens stellen sie außerdem Pralinen oder andere Schokoladenartikel her. Wer großen Gefallen an seinem Beruf hat, träumt oft auch vom eigenen Geschäft, in dem er sein eigener Chef ist und seine eigenen Ideen verwirklichen kann.
  • Um die Idee von der eigenen Konditorei in die Tat umzusetzen, ist zunächst mal die Meisterprüfung erforderlich. Diese berechtigt dazu, sich selbstständig zu machen und auch selbst auszubilden.
  • Soll das eigene Geschäft ein Erfolg werden, sind jedoch zahlreiche weitere Vorbereitungen erforderlich. So muss ein angehender selbstständiger Konditormeister beispielsweise genau ausloten, welcher Standort für sein Geschäft günstig ist und dann geeignete Räumlichkeiten finden, außerdem müssen finanzielle Fragen gründlich abgeklärt werden. Wichtig ist auch, sich vorher über das Sortiment Gedanken zu machen, hinzu kommt die Aneignung der nötigen kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Auch die Einrichtung, angefangen von den Blechen und Backformen über die Maschinen und Öfen, bis hin zum Verkaufstresen und den Regalen muss beschafft werden.  

Konditoreizubehör kaufen - darauf sollten Sie achten

Wer Konditoreizubehör für die erste eigene Konditorei kaufen möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, die auch von den finanziellen Voraussetzungen abhängen.

  • Eine der einfachsten Möglichkeiten ist es vielleicht, eine gut eingeführte Konditorei als Nachfolger oder Nachfolgerin  zu übernehmen und das Inventar mitzuerwerben.
  • Oft bieten auch Konditoren, die ihr Geschäft aufgeben, ihre Einrichtung und ihre Maschinen sowie anderes Konditoreizubehör an, beispielsweise über Anzeigen in Fachzeitschriften oder auf Internetseiten, zum Beispiel der Seite Lebensmittelwelt.
  • Der Kauf von gebrauchtem Inventar hat den Vorteil, dass Sie gegenüber dem Neukauf Geld sparen, Sie sollten jedoch den Wert und die Funktionsfähigkeit der Öfen und Maschinen gründlich überprüfen. Stellt sich später heraus, dass vieles mängelbehaftet ist, tun Sie sich in der Regel schwer zu Ihrem Recht zu kommen, und Ihnen entstehen unter Umständen hohe Kosten für neue Gerätschaften, die ein junges Unternehmen schwer belasten können.
  • Eine andere Möglichkeit ist es, alles neu zu kaufen. Sie haben dann normalerweise die Garantie, dass Sie einwandfreie Ware bekommen, müssen dafür jedoch auch viel Geld ausgeben. Auch deshalb ist es wichtig, dass Sie sich vorher gründliche betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen und einen Finanzierungsplan aufstellen, damit Sie wissen, welchen finanziellen Spielraum Sie für solche Käufe haben.  
  • Möchten Sie neues Konditoreizubehör kaufen, ist es sinnvoll, wenn Sie sich an die Bäko, die Genossenschaft der Bäcker und Konditoren, wenden. Diese Institution hat es sich vor allem zur Aufgabe gemacht, Bäckerei- und Konditoreibedarf durch gemeinsames Einkaufen günstiger zu bekommen. Über die Bäko können Sie nicht nur Rohstoffe, die Sie zum Backen brauchen, wie Rosinen, Mandeln oder Mehl kaufen, sondern auch Maschinen, Deko- oder Verpackungsmaterial.

Wenn Sie sich vorher gründlich informieren, können Sie viele mögliche Probleme umgehen.

Teilen: