Alle Kategorien
Suche

Klavierlack: Kratzer im Rahmen des TV Panels beseitigen Sie so

So schön die mit Klavierlack beschichteten TV Panels auch sind: Klavierlack ist sehr empfindlich, deshalb gibt es sehr schnell Kratzer im Rahmen. Sie können die Kratzer jedoch von vornherein vermeiden und die ärgerlichen Schrammen sogar wegbekommen, wenn doch einmal ein Malheur passiert sein sollte.

... so schön kann Klavierlack glänzen!
... so schön kann Klavierlack glänzen!

Was Sie benötigen:

  • weiches Mikrofasertuch, am besten das vom TV-Hersteller mitgelieferte
  • lauwarmes Wasser mit ein wenig Spiritus
  • Zahnpasta ohne Schleifmittel
  • ev. Display-Polish für Handy-Displays
  • ev. Autopolitur mit schwarzen Pigmenten

Klavierlack ist ein sehr feiner Lack, der eine ganz besondere Behandlung bekommen möchte, damit Sie nicht nach einiger Zeit bei Lichteinfall lauter kleine Kratzer auf dem Rahmen Ihres Fernsehers bemerken. Und er mag einige Dinge überhaupt nicht, die in einem Haushalt nun einmal passieren können, wenn z. B. die Katze den Fernseher als Absprungbasis nutzt. Das gibt dann schon richtig tiefe Kratzer, aber keine Angst, gegen feine und tiefe Kratzer können Sie etwas tun.

Den Rahmen vor Kratzern schützen

1. Am besten wäre es natürlich, wenn Sie den Rahmen Ihres Fernsehers so behandeln, dass er erst gar keine Kratzer bekommt.
2. Der wichtigste Hinweis ist an dieser Stelle wohl, dass rund um Ihr TV Panel kein Raum für Scheuermittel ist, das betrifft auch alle üblichen Putzmittel, deren Inhaltsstoffe Sie nicht genau kennen können. Es ist immer möglich, dass in einem Reinigungsmittel ganz feine Scheuersubstanzen untergemischt sind, auch wenn es nicht als “Scheuermittel” ausgewiesen ist.
3. Für das Display werden Sie meist einen Spezialreiniger beim Kauf des Fernsehers erhalten haben. Den Klavierlack-Rahmen sollten Sie so lange wie möglich nur mit sehr weichen Taschentüchern oder Staubfeudeln entstauben. Wenn Fingerabdrücke oder ähnliche Spuren zu sehen sind, können Sie diese sehr vorsichtig mit dem Mikrofasertuch, das Sie mit dem Fernseher erhalten haben, lauwarmem Wasser und ein wenig Spiritus angehen. Sie sollten immer mehr tupfen als reiben, schon ein kräftiges Staubkorn kann diesen feinen Lack zerkratzen.

Kratzer im Klavierlack beseitigen

1. Immer wenn Sie mit einem etwas zu groben Tuch an die Reinigung Ihres TV Panels gegangen sind, werden Sie bei schrägem Lichteinfall feine Kratzer sehen, die Sie eventuell noch durch eine Politur mit Zahnpasta zum Verschwinden bringen können (auch hier: Darauf achten, dass die Zahnpasta nicht etwa Schleifpartikel enthält!).
2. Bei wirklich tiefen Kratzern im Klavierlack brauchen Sie schon so etwas wie ein Wundermittel.
3. Erfreulicherweise werden solche Wundermittel angeboten, und zwar zur Verwendung in anderen Bereichen, in denen man mit Kratzern überhaupt nicht glücklich ist. Das sind Handy-Displays und natürlich Auto-Lacke.
4. Für Handy-Displays wird ein spezielles Display-Polish angeboten, das auch schon erfolgreich eingesetzt wurde, um tiefere Kratzer im Klavierlack-Rahmen eines Fernsehers zu beseitigen.
5. Für Autolacke gibt es besondere Autopolituren, die für schwarze Autos schwarze Pigmente enthalten. Auch diese Polituren bzw. Wachse wurden bereits erfolgreich für den Klavierlack auf dem TV Panel ausprobiert.

Entscheidendes Finish - Klavierlack polieren

1. Diese Mittel werden nach Anleitung aufgebracht, am besten mit dem Mikrofasertuch, das mit dem TV Panel mitgeliefert wurde.
2. Dabei ist generell bei allen diesen Mitteln von Vorteil, lieber weniger aufzutragen und im Zweifel die Anwendung zu wiederholen.
3. In der Regel werden diese Mittel in kreisenden Bewegungen aufgetragen, schon der Auftrag ist bereits eine Art Politur.
4. Damit die Polituren wirklich gut in die Kratzer eingebracht werden und der Übergang zur Lack-Oberfläche sanft verläuft, sehen die meisten dieser Polish-Pasten vor, dass sie mindestens drei Minuten einpoliert werden.

Damit Sie wirklich sicher sein können, dass Autopolitur oder Display-Polish keine Substanzen enthalten, die dem Klavierlack auf Ihrem Fernseher schaden, sollten Sie unbedingt jedes Mittel vorher an einer unauffälligen Stelle an der Rückseite des Fernsehers ausprobieren. Denn das Produkt eines jeden Herstellers hat eine andere chemische Zusammensetzung ...

Teilen: