Alle Kategorien
Suche

Kindermützen selber stricken - so klappt es

Bunt geringelt und lustig, so müssen Kindermützen sein. Sie stricken die Mützen glatt rechts in Runden mit einem Nadelspiel oder einer Rundnadel.

Bunt und lustig: Kindermützen selber stricken.
Bunt und lustig: Kindermützen selber stricken.

Was Sie benötigen:

  • ca. 100 g dickere Wolle, Baumwolle oder Microfaser
  • (in bunten Farben, auch meliert)
  • oder Effektgarn
  • oder Wollreste etwa gleicher Dicke
  • Nadelspiel Nr. 4 oder 5, je nach Dicke der Wolle
  • oder eine kurze Rundnadel

Leichte Kindermützen in bunter Abfolge

Sie stricken die Mützen in Runden mit einem Nadelspiel oder einer kurzen Rundstricknadel. Das Grundmuster ist glatt rechts. Wechseln Sie immer nach einigen Runden die Farbe, dann wird die Mütze bunt und lustig. Oder Sie vertrauen dem Farbwechsel des Effektgarns. Alternativ verwenden Sie Wollreste, die jedoch aus ähnlichem Material bestehen sollten. Achten Sie darauf, dass Ihre Reste die gleiche Garnstärke haben.

Bestimmen Sie zunächst den Kopfumfang des Kindes mit einem Faden oder einem flexiblen Maßband. Damit die Mütze auch richtig sitzt, sollten Sie vorher eine Maschenprobe anfertigen. Schlagen Sie beispielsweise 20 Maschen an und stricken Sie einige Reihen. Messen Sie Ihr Strickwerk in der Breite aus und berechnen Sie die erforderliche Maschenzahl.

Ein Beispiel soll die Vorgehensweise verdeutlichen: Die Maschenprobe von 20 Maschen ergab eine Breite von 13 Zentimeter. Beträgt der Kopfumfang Ihres Kindes 53 Zentimeter (ein Wert, den Neunjährige in etwa haben), so benötigen Sie für die Kindermütze einen Maschenzahl von 53 : 13 x 20 = 81,5 Maschen, gerundet 80 Maschen.

Flott in Runden stricken - Anleitung

Diese Anleitung ist für Kinder zwischen sieben und neun Jahren. Das Modell der Autorin entstand aus Resten von Baumwollgarn und wurde mit einem Nadelspiel 4,5 gearbeitet.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

  1. Maschen anschlagen. Schlagen Sie 80 Maschen an und verteilen Sie diese auf vier Nadeln Ihres Spiels. Schließen Sie die Runde.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  2. Bündchen stricken. Das Bündchenmuster für die Mütze stricken Sie entweder 2 Maschen rechts, 2 Maschen links. Die Mütze liegt dann enger am Kopf an. Alternativ arbeiten Sie im Krausmuster: 1 Masche links, 1 Masche rechts, in der nächsten Runde abwechseln. Diese Kindermützen sitzen lockerer.
  3. Bundhöhe bestimmen. Arbeiten Sie einige Reihen im Bündchenmuster. Wenn Sie eine größere Höhe arbeiten, können Sie den Mützenbund auch umschlagen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  4. Rechts weiterstricken. Stricken Sie dann im Grundmuster glatt rechts weiter.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  5. Kopfteil anprobieren. Nach einer Höhe von zwölf Zentimetern sollten Sie die Kindermütze anprobieren. Wenn Sie die Kopfhöhe erreicht haben, beginnen Sie mit den Abnahmen. Ansonsten stricken Sie noch einige Runden weiter.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  6. Für das Kopfteil abnehmen. In der nächsten Runde wird zehnmal jede 7. und 8. Masche zusammengestrickt. Sie haben noch 70 Maschen auf den Stricknadeln.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
    .
  7. Jede zweite Runde Maschen abnehmen. Die Abnahmen in jeder zweiten Runde an den gleichen Stellen wiederholen, bis Sie nur noch zehn Maschen auf dem Spiel haben. Bei diesen letzten Runden heißt es aufpassen, damit Ihnen die einzelnen Stricknadeln mit den wenigen Maschen nicht herausrutschen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  8. Maschen zusammenziehen. Die letzten zehn Maschen werden mit dem Endfaden durchgezogen.
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
  9. Die Mütze fertigstellen. Vernähen Sie Anfangs- und Endfaden sorgfältig. Bringen Sie die Mütze mit den Händen etwas in Form. Fertig!
    Bild -1
    © Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Schnell und leicht etwas Buntes: Die hübschen Kindermützen stricken Sie glatt rechts in Runden. Nur die Arbeit mit einem Nadelspiel oder einer kurzen Rundnadel sollten Sie beherrschen.

Bild -1
© Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen

Teilen: