Was Sie benötigen:
  • 200 g Wolle
  • Nadelspiel Nr. 4 oder Rundstricknadel Nr. 4
  • Pomponset

Eine Mütze zu tragen, das ist schon ein richtiger Kult geworden. Dennoch haben Mützen auch ihren praktischen Nutzen noch nicht verloren. Sie sollen den Kopf und die Ohren warm halten. Mit dieser Anleitung stricken Sie sich eine lustige Zipfelmütze selber. Ob beim Winterspaziergang oder beim Skifahren, damit sind Sie dann bestens ausgerüstet.

Material für Ihre Mütze 

  • Schauen Sie beim Kauf des Materials auf die Banderole des Garns. Es sollte wenig oder gar keine Wolle enthalten, denn Wolle kann zu Allergien führen.
  • Verwenden Sie statt dessen lieber ein Acrylgarn. So vermeiden Sie den unangenehmen Juckreiz.
  • Ein Nadelspiel ist deshalb günstig, weil Sie dann die Mütze ohne Naht stricken können.
  • Um Elastizität in das Bündchen zu bekommen, können Sie auch einen elastischen Beilauffaden mit einarbeiten.

So können Sie die Mütze selber stricken

  1. Fertigen Sie sich eine Maschenprobe von 10 x 10 cm an. Zählen Sie die Maschen aus.
  2. Messen Sie Ihren Kopfumfang. Berechnen Sie nun die anzuschlagenden Maschen und schlagen diese auch an.
  3. Verteilen Sie in der ersten Reihe die Maschen gleichmäßig auf alle vier Nadeln.
  4. Gleichzeitig stricken Sie im Wechsel eine Masche rechts, eine Masche links.
  5. Am Ende der Reihe schließen Sie zur Runde.
  6. Stricken Sie nun in Runden weiter. Dabei arbeiten Sie immer eine Masche rechts, eine Masche links für das Bündchen Ihrer Zipfelmütze.
  7. Nach acht Runden Bundmuster stricken Sie glatt rechts weiter. Dabei nehmen Sie in der ersten Runde auf jeder Nadel gleichmäßig verteilt vier Maschen zu.
  8. Sie stricken immer glatt rechts. Nach 12 cm, die Sie glatt rechts gestrickt haben, beginnen Sie mit den Abnahmen.
  9. Sie stricken für die Abnehmen immer die erste und die letzte Masche jeder Nadel zusammen. 
  10. Bei der letzten Masche der Nadel heben Sie die vorletzte Masche ab, stricken Sie die letzte Masche und heben Sie die vorletzte Masche darüber.
  11. Nach der ersten Abnahme stricken zwei Runden ohne Abnahme, dann folgt wieder eine Abnahme. 
  12. Sie fahren so weiter fort, bis Sie für Ihre Mütze nur noch auf jeder Nadel zwei Maschen haben.
  13. Mit einer Häkelnadel ziehen Sie den Faden durch übrigen Maschen Ihrer Zipfelmütze. 
  14. Ziehen Sie den Faden fest an und führen Sie ihn nach innen. Vernähen Sie die Fäden gut.
  15. Mit dem Pomponset machen Sie jetzt noch selber Bommel, die Sie dann an die Spitze Ihrer Mütze nähen.

Mit diesem geringen Aufwand haben Sie nun sich selber eine Zipfelmütze gestrickt. Haben Sie in Ihrem Fundus noch Wollreste, können Sie diese auch zum Stricken verwenden. So können Sie dann eine Zipfelmütze mit Ringeln stricken.