Alle Kategorien
Suche

KG-Rohre richtig verlegen - so geht's

Wenn Sie ein Abflussrohrsystem verlegen wollen, benötigen Sie dafür auch KG-Rohre. Diese verwenden Sie für Leitungen im Erdreich.

So verlegen Sie KG-Rohre im Erdreich.
So verlegen Sie KG-Rohre im Erdreich.

Was Sie benötigen:

  • Feile
  • Eisensäge
  • KG-Rohre
  • Gleitmittel
  • Schellen
  • Muffen
  • Reduzierstück

KG-Rohre - Materialbedarf ermitteln

  1. Fertigen Sie als Erstes eine maßgetreue Skizze an, um das benötigte Material für Ihr Abwassersystem zu ermitteln.
  2. Erstellen Sie dann eine Liste, die alle Einzelteile und die entsprechenden Stückzahlen enthält. Denken Sie dabei auch an die Befestigungsmittel und Gleitmittel zur Erleichterung der Steckverbindungen.
  3. Verlegen Sie Abwasserrohre immer mit einem leichten Gefälle von einem Prozent, damit keine Feststoffe darin liegen bleiben.
  4. Um KG-Rohre passgerecht zuzuschneiden, längen Sie diese mithilfe einer Eisensäge ab. Eine simple Holz-Schneidlade sorgt für einen präzisen, rechtwinkligen Schnitt.
  5. Feilen Sie abgesägte KG-Rohre anschließend mit einer Feile an den Innen- und Außenkanten der Schnittflächen schräg an. Dadurch lassen sie sich leichter mit anderen Rohren verbinden.
  6. Bei großen Temperaturschwankungen können sich KG-Rohre ausdehnen, aber auch schrumpfen, daher sollten Sie unbedingt einen Dehnungsspielraum berücksichtigen. Dieser sollte mindestens zehn Millimeter betragen. Schaffen Sie den Dehnungsausgleich, indem Sie die Rohrenden zusammenstecken, das Muffenende dann markieren und die Rohre anschließend wieder trennen. Die Markierung zeigt Ihnen auf, wann der Dehnungsspielraum erreicht ist.

Abwasserleitungen fachgerecht verlegen

  • Nach dem Verlegen der KG-Rohre, werden sie mithilfe von genagelten Schellen an der Wand oder an der Decke befestigt.
  • Bei Fallrohren achten sie darauf, dass die Schelle unter der Muffenwulst befestigt wird, damit das Rohr nicht herausrutschen kann.
  • Zum Verbinden der Abflussrohre fetten Sie die Enden der KG-Rohre als Erstes gut ein. Dann führen Sie das Spitzenende, mit der Dichtung versehen, in die Gussrohrmuffe. Für die übergehende Verbindung vom KG-Rohr zur Steinmuffe benötigen Sie außerdem ein Reduzierstück.
  • Bei Reparaturen von KG-Rohren ist es wichtig, dass Sie das eingebaute Gefälle sowie die Anordnung der Rohre beachten und übernehmen.
Teilen: