Alle Kategorien
Suche

Kfz-Brief umschreiben lassen - in diesen Fällen müssen Sie zum Straßenverkehrsamt

Einen Kfz-Brief müssen Sie umschreiben lassen, wenn sich Ihr Name oder Ihre Anschrift geändert hat oder wenn Sie ein Auto gekauft oder verkauft haben. Auch ein Auto, das Sie an jemand anderen aus der Familie übergeben möchten, können Sie auf dessen Namen umschreiben lassen.

Wenn Sie Ihr Auto Ihrer Tochter schenken, lassen Sie den Kfz-Brief umschreiben.
Wenn Sie Ihr Auto Ihrer Tochter schenken, lassen Sie den Kfz-Brief umschreiben.

Was Sie benötigen:

  • Personalausweis
  • TÜV-Bescheinigung
  • AU-Bescheinigung
  • Geld

Um einen Kfz-Brief und einen Kfz-Schein umschreiben zu lassen, benötigen Sie außer diesen Dokumenten Ihren Personalausweis, die TÜV- und AU-Bescheinigungen und etwas Geld, denn die Änderung ist in jedem Fall gebührenpflichtig.

In diesen Fällen müssen Sie Ihre Dokumente umschreiben lassen

  • Bei einem Auto, das Sie von einem Händler oder einer Privatperson gekauft haben, müssen Sie den Kfz-Brief und den Kfz-Schein auf Ihren Namen umschreiben lassen. Nachdem der Verkäufer Ihnen die Papiere ausgehändigt hat, nehmen Sie diese zur Anmeldung des Fahrzeugs mit zur Zulassungsstelle.
  • Handelt es sich um Ihr eigenes Auto, das Sie an jemand anderen verkauft haben, melden Sie der Kfz-Zulassungsstelle den Verkauf, damit Sie nicht weiterhin Versicherungsbeiträge und Steuern zahlen müssen. In diesem Fall händigen Sie dem Käufer die Dokumente aus und er meldet das Auto bei der Zulassungsstelle an. Lassen Sie sich die Übergabe des Fahrzeugs und der Papiere vom Käufer schriftlich bestätigen.
  • Möchten Sie Ihr Auto auf eine andere Person, zum Beispiel Ihren Sohn oder Ihre Tochter umschreiben lassen, gehen Sie am besten gemeinsam zur Zulassungsstelle, um die Papiere ändern zu lassen. Falls Sie allein gehen möchten, benötigen Sie den Personalausweis der Person, auf die das Auto umgeschrieben werden soll. Umgekehrt benötigt die Person, die der neue Eigentümer des Fahrzeugs werden soll, eine schriftliche Vollmacht von Ihnen, wenn Sie selbst nicht mit zur Zulassungsstelle gehen können.

Auch bei einem Umzug müssen Sie Ihren Kfz-Brief ändern lassen

  • Wenn Sie innerhalb des gleichen Kreises umgezogen sind, wird Ihre neue Anschrift nur in den Kfz-Schein eingetragen. Falls Sie aber noch einen alten Fahrzeugbrief für Ihr Auto haben, der vor 2005 ausgestellt wurde, wird Ihnen gleichzeitig ein neuer Brief ausgestellt. Nehmen Sie in diesem Fall also auch Ihren Kfz-Brief mit zur Zulassungsstelle und lassen Sie die Papiere dort umschreiben. Denken Sie auch daran, der Versicherung und dem Finanzamt Ihre neue Adresse mitzuteilen.
  • Sind Sie in einen anderen Kreis umgezogen, werden beim Ummelden Ihres Fahrzeugs sowohl Kfz-Schein wie auch Kfz-Brief umgeschrieben und Sie bekommen zusätzlich neue Kennzeichenschilder. Dieses Kennzeichen wird dann gleich in den neuen Kfz-Schein und den neuen Kfz-Brief eingetragen.
  • Möglicherweise hat sich Ihr Name geändert hat, weil Sie geheiratet haben. In diesem Fall lassen Sie ebenfalls beide Papiere umschreiben.

Offiziell heißt dieses Dokument seit 2005 übrigens nicht mehr Kfz-Brief oder Fahrzeugbrief, sondern Zulassungsbescheinigung Teil II und sieht etwas anders aus, als die alten Dokumente.

Teilen: