Alle Kategorien
Suche

Kesselwärterprüfung - so bereiten Sie sich vor

Wer als Kesselwärter seine Aufgaben zuverlässig erfüllen möchte, braucht ein fundiertes Fachwissen, um Dampfkesselanlagen störungsfrei und wirtschaftlich zu betreiben. Eine erfolgreich absolvierte Kesselwärterprüfung zeigt zumindest eine theoretische Befähigung an.

Mit Kesselwärterprüfung auch alte Anlagen betreiben und warten.
Mit Kesselwärterprüfung auch alte Anlagen betreiben und warten. © Horst / Pixelio

Um sich auf eine Kesselwärterprüfung vorzubereiten, müssen Sie einen Lehrgang besuchen. Lehrgänge werden unter anderem von der TÜV-Akademie Nord sowie WIFI Vorarlberg angeboten.

Kesselwärterprüfung - Voraussetzung für selbstständige Dampfkesselwartung

  • Sie müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um an einem Lehrgang mit anschließender Kesselwärterprüfung teilnehmen zu können. Im Lehrgang wird Ihnen dann theoretisches Wissen gemäß Dampfkesselbetriebsgesetz vermittelt.
  • Sie müssen den Lehrgang erfolgreich abschließen, um das Befähigungszeugnis für die selbstständige Dampfkesselwartung zu erhalten.
  • Wenn Sie Ihre Kesselwärterprüfung an der TÜV-Akademie ablegen, erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat des TÜV. Dieses Zertifikat bescheinigt Ihnen, dass Sie die erforderlichen theoretischen Kenntnisse an Großwasserraumkesseln und Dampferzeugern mit Erdgas beziehungsweise Heizöl EL-Feuerung besitzen.
  • Zu den Voraussetzungen für eine abschließende Kesselwärterprüfung gehört neben einer theoretischen Prüfung eine mindestens zweimonatige Praxis für bestimmte Kessel (50 MW Leistung).
  • Vier Monate beträgt die Praxiszeit bei größeren Kesseln, immer unter der  Aufsicht eines ausgebildeten und geprüften Kesselwärters.

Nachweis von Theorie- und Praxis-Kenntnissen am Kessel vor Ort

  • Zur Vorbereitung auf Ihre Dampfkesselwärterprüfung besuchen Sie einen entsprechenden Kurs. Hier lernen Sie Bauarten, Bauteile und Funktionen einer Dampfkesselanlage sowie Betrieb/Wartung von Kesselanlagen, Gefahrenverhütung sowie gesetzliche Grundlagen kennen.
  • Die eigentliche Dampfkesselwärterprüfung erledigen Sie nicht am Lehrgangsort, sondern vor Ort direkt am Kessel. Die Prüfung besteht aus einem Nachweis theoretischer Kenntnisse und einer praktischen Verwendungsprobe.

Möchten Sie die Kesselwärterprüfung ablegen, darf zwischen einem Lehrgangsbesuch und Praxis nicht mehr als ein Jahr liegen. 

Teilen: