Alle Kategorien
Suche

Seifenherstellung: Rezepte ohne Chemie - natürliche Seifen selber machen

Seife selber herzustellen ist einfacher, als Sie denken. Sie finden die Hauptrohstoffe in der freien Natur und zudem ist es sehr einfach in der Herstellung. Hier lesen Sie eines der leichtesten Rezepte der Seifenherstellung - ganz ohne Chemie.

Seifenherstellung kann so einfach sein.
Seifenherstellung kann so einfach sein.

Was Sie benötigen:

  • 1 Hand voll Kastanien
  • 1 Nussknacker
  • 2 leere Gurkengläser
  • 1 Liter Wasser
  • Messer, Holzbrett und Sieb
  • Ätherisches Öl Ihrer Wahl ( z.B. Minzöl)
  • Seifenspender

Seifenherstellung ohne Chemie kann so einfach sein. Besonders für Kinder ist dies eines der einfachsten, aber auch schönsten Rezepte. Schnappen Sie sich Ihre Kinder und machen Sie einen kleinen Spaziergang, denn genau dort finden Sie ab September die passenden Zutaten für Ihre Seife. Die flüssige Seife wird aus Kastanien gewonnen und ist wirklich sehr einfach in der Herstellung.

So gelingt Ihnen die Seifenherstellung ohne Chemie

  • Ehe Sie beginnen, benötigen Sie natürlich einige Zutaten. Die meisten werden Sie bestimmt im Haushalt bereits finden. Allerdings sollten Sie bei dem Aromaöl darauf achten, dass Sie und Ihre Kinder nicht allergisch darauf reagieren. Wählen Sie sich daher ein qualitativ hochwertiges Öl aus, dass zudem auch allen anderen Mitgliedern Ihrer Familie gefällt.
  • Die eigene Seifenherstellung ohne Chemie findet immer mehr Anklang. Kein Wunder, denn meist gelingen die Rezepte sehr einfach und schnell, auch die Kinder haben meist viel Spaß bei der Mithilfe.
  • Die Herstellung einer flüssigen Seife mit Kastanien ist eines der einfachsten, aber auch beliebtesten Rezepte. In Kastanien stecken sogenannte "Saponine", das sind waschaktive Stoffe, die auch in Seifen enthalten sind, die beim Schütteln mit Wasser schäumen. Sie ist nicht nur eines der schnellsten Rezepte in der Seifenherstellung ohne Chemie, sie macht die Haut auch noch sehr schön zart und weich.

Eines der leichtesten Seifenrezepte - so gelingt`s

  1. Nehmen Sie die Kastanien und den Nussknacker und zerdrücken Sie die harte Schale der Kastanie. Entfernen Sie die braune, harte Schale.
  2. Nun benötigen Sie für die Seifenherstellung das Messer und ein Schneidebrett. Zerkleinern Sie die Kastanien in feine und kleine Stücke und geben Sie das helle Innere in die Gläser. Dies ist zwar ein etwas mühseliger Akt, Sie werden aber sehen, dass es dennoch schneller geht, als Sie denken.
  3. Füllen Sie nun die Gläser mit dem Wasser auf und geben Sie den Deckel darauf. Achten Sie darauf, dass Sie den Deckel gut verschrauben. Nun dürfen Sie die Gläser gut schütteln.
  4. Sie müssen jetzt (leider) einige Tage warten. Die Saponine braucht ungefähr 2-3 Tage, bis sie sich aus den Kastanien gelöst hat. Sie erkennen dies, wenn sich etwas Schaum auf der Wasseroberfläche im Glas bildet. Dann ist die Seifenherstellung nahezu fertig.
  5. Schrauben Sie den Deckel ab und gießen Sie den Inhalt durch das Sieb in den Seifenspender. Sicherlich werden Sie bemerken, dass die Kastanienseife etwas unangenehm riechen kann. Um diesen Duft etwas zu neutralisieren, können Sie ein wenig Aromaöl, bzw. ätherische Öle in den Seifenspender geben. Die Auswahl bleibt Ihnen überlassen, achten Sie nur darauf, dass Sie das Öl sparsam verwenden und es anschließend im Seifenspender etwas verrühren.

Nun haben Sie erfahren, wie einfach es sein kann, aus ganz einfachen Materialien, eine flüssige Seife herzustellen. Dies ist zwar eines der einfachsten Rezepte ohne Chemie, dennoch können Sie es nicht nur zum Händewaschen benutzen. Auch zum Wäsche waschen ist dies sehr gut geeignet. Seifenherstellung kann doch so einfach sein.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.