Alle Kategorien
Suche

Katzenmilben - so behandeln Sie Ohrmilben mit Hausmitteln

Leidet die Katze an Ohrmilben, so ist nicht nur das Ohr betroffen, sondern das gesamte Wohlbefinden des Tieres wird gestört. Der Tagesablauf gerät durcheinander, das Tier kann nicht wie gewohnt schlafen und wird unruhig und nervös. Katzenmilben müssen unbedingt behandelt werden, da ein starker Befall bis hin zum Tode führen kann.

Freigänger leiden seltener unter Katzenmilben als Wohnungskatzen.
Freigänger leiden seltener unter Katzenmilben als Wohnungskatzen.

Was Sie benötigen:

  • Wattebausch
  • Paraffinöl
  • Neemöl
  • Katzenmilben und ganz besonders Ohrmilben verursachen einen starken Juckreiz, sodass sich die Katze ständig kratzt und es zusätzlich zu blutigen Verletzungen und offenen Wunden an den Ohren und am Kopf kommen kann. Werden die Ohrmilben zu spät erkannt und können daher nicht rechtzeitig bekämpft, kann es sogar zu starken gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder gar zu einem sogenannten Blutohr kommen.
  • Das Blutohr wird allerdings nicht nur durch das Kratzen verursacht, sondern entsteht meist durch ein starkes Schütteln des Kopfes. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn man mehrere Katzen hält, da Katzenmilben sich von einem Tier auf das andere übertragen können. Leider sind Ohrmilben nicht immer sofort zu erkennen, da sie sich zuerst tief im Innenohr ansammeln.


Kot der Katzenmilben entfernen

  • Um mit der ersten Reinigung der Ohren zu beginnen, tauchen Sie einen Wattebausch in warmes Wasser, klappen das Ohr der Katze ein wenig nach hinten und entfernen die sichtbaren, meist dunkelbraunen bis schwarzen Stellen im Ohr.
  • In der Regel werden Sie diese Behandlung noch ein zweites Mal durchführen müssen, da sich die gebildete Kruste nicht sofort vom Inneren der Ohrmuschel lösen lässt, ohne die Haut zu verletzen. Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um den größten Teil dieser Ansammlungen zu entfernen.

Paraffinöl gegen Ohrmilben

  • Nachdem Sie auf diese Art das Ohr vom Gröbsten befreit haben, beginnt die eigentliche Behandlung mit Paraffinöl. Das Öl ist in der Apotheke frei erhältlich und erstickt die Milben im Ohr. Paraffinöl ist auch ein wesentlicher Bestandteil in Ohrentropfen für Kinder.
  • Um das Öl an die richtige Stelle zu bringen, benötigen Sie eine Pipette und eine kleine Sprühflasche. Pipetten erhalten Sie ebenfalls in der Apotheke und Sprühflaschen sind im Baumarkt erhältlich.

Art und Dauer der Behandlung bei Katzenmilben

  • In jedes Ohr der Katze träufeln Sie nun je zwei Tropfen Paraffinöl. In der Sprühflasche mischen Sie ca. 20 Tropfen des Öles mit 100 ml Wasser und besprühen den hinteren Teil des Ohres. Es ist ratsam, diese Behandlung am Abend durchzuführen, sodass das Öl über Nacht einwirken kann. Am Morgen können Sie wie gewohnt mit einem Wattebausch die abgestorbenen Milben samt Kot der Katzenmilben aus dem Ohr entfernen. Wiederholen Sie diese Behandlung so lange, bis die Ohren der Katze komplett sauber und frei von Milben sind.
  • Vorbeugend gegen Katzenmilben können Sie ein bis zweimal pro Monat einen Tropfen Neemöl in den Nacken der Katze geben. Neemöl wirkt gegen Parasiten wie Milben und Flöhe und ist ein reines Naturprodukt.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.