Alle Kategorien
Suche

Kaminscheibe reinigen - so geht's

Wer mit Holz und Kohle heizt kennt das Problem, das Heizen ist immer mit Schmutz verbunden. Gerade der Ruß ist hartnäckig und meist schwer zu entfernen. Dass es wenn Sie zum Beispiel Ihre Kaminscheibe reinigen, dennoch keines besonders hohen Aufwandes bedarf, soll nachfolgend aufgezeigt werden.

So bekommen Sie Ihre Kaminscheibe sauber.
So bekommen Sie Ihre Kaminscheibe sauber.

Was Sie benötigen:

  • Küchenschwamm
  • Küchentuch
  • Backofenspray
  • Ceranfeld-Schaber

Es ist so einfach, Sie drehen Ihre Heizkörper auf und die Wärme ist da. Es sind keine besonderen Reinigungsarbeiten erforderlich. Dagegen ist das Reinigen eines Kaminofens mit einiger Arbeit verbunden. Besonders die Kaminscheibe sollte hier täglich gesäubert werden. 

    Ihre Kaminscheibe kann sehr leicht gereinigt werden

    Wer einen Kaminofen besitzt oder gerade dabei ist einen zu kaufen, der sieht sich gerade was die Reinigung desselben anbelangt, mit zahlreichen Hilfsmitteln konfrontiert. Hier gibt es alles, vom Rußsauger bis zum Reinigungsmittel speziell für die Kaminscheibe.

    • Bei der Reinigung Ihrer Kaminscheibe vergessen Sie alle angebotenen Mittel und greifen zur besten Alternative, dem handelsüblichen Backofenspray. Es muss nicht teuer sein, das billigste Produkt bringt hier das gleiche Ergebnis.
    • Wenn der Kaminofen noch warm ist, sprühen Sie die Kaminscheibe gleichmäßig ein und reinigen nach einigen Sekunden die Kaminscheibe mittels eines Küchenschwamm ganz einfach ab. Benutzen Sie hierfür die grobe Seite des Schwammes.
    • Bei einem kalten Kaminofen gehen Sie ebenfalls so vor, lassen den Schaum allerdings zirka 1 Stunde einwirken bevor Sie ihn abwischen.
    • Sollten an den Kanten der Kaminscheibe etwas hartnäckige Rückstände anhaften, können Sie diese ganz leicht mit einem Ceranfeld-Schaber entfernen.
    • In beiden Fällen reinigen Sie Ihre Kaminscheibe danach mit einem feuchten Küchentuch nach.
    Teilen: