Alle ThemenSuche
powered by

Kalte Nieren - was tun?

Kalte Nieren sind schädlich. Jeder sollte darauf achten, dass der Rückenbereich stets gut gewärmt ist. Sobald Sie merken, dass Ihre Nieren unterkühlt sind, können Sie Sofortmaßnahmen einleiten. Lesen Sie, welche das sind.

Weiterlesen

Die Nieren sind sehr empfindlich.
Die Nieren sind sehr empfindlich.

So gehen Sie gegen kalte Nieren vor

Im Winter packen wir uns meist richtig warm ein. Das ist besonders gut für unsere Nieren. Im Sommer sind wir da schon etwas zurückhaltender. Die Nieren sind mit das wichtigste Organ. Aus den Nieren wird der Urin ausgeschieden. Die Nieren sind normalerweise von Bakterien befreit. Sobald die Nieren erkalten, ist Vorsicht geboten. Die Bakterien haben so freie Fahrt und können sich einnisten, was dann zu einer Nierenentzündung führen kann.

  • Die Nierenentzündung entsteht meist durch kalte Nieren. Das ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten, besonders bei Frauen.
  • Treten auch noch Schmerzen auf, sollten Sie sofort den Arzt aufsuchen. Er kann durch eine Urinuntersuchung feststellen, ob Sie eine Entzündung haben und Ihnen ein Medikament verschreiben. Eine Nierenentzündung sollte nicht verschleppt werden. Im schlimmsten Fall kann sie lebensbedrohlich werden.
  • Bevor Sie kalte Nieren bekommen, sollten Sie auch im Sommer etwas vorsichtig sein. Besonders, wenn Sie sehr empfindlich auf kalte Nieren reagieren.
  • Trinken Sie auf jeden Fall viel Wasser und Kräutertees, damit die Schadstoffe aus dem Körper ausgeschieden werden.
  • Halten Sie die Nieren warm. Nehmen Sie sich eine Wärmflasche in den Rücken oder ein Kirschkernkissen. Das wärmt und tut den Nieren gut.
  • Gerade im Sommer, wenn wir ins Schwimmbad oder an den See fahren, können die Nieren schnell unterkühlen. Der kühle Boden, wenn Sie barfuß laufen oder der nasse Badeanzug, sind schlecht für Ihre Nieren. Ziehen Sie deshalb Ihren nassen Badeanzug gleich aus und setzen Sie sich auf ein Handtuch.
  • Ziehen Sie auch im Bett einen Schlafanzug an oder zumindest ein T-Shirt, das die Nieren bedeckt. Trinken Sie Blasen- und Nierentee oder einen Kräutertee. Das wärmt von innen.

Wenn Ihre Nieren auch nur kurzfristig unterkühlt sind, kann das die Leistungsfähigkeit stark einschränken und es behindert die Ausscheidung. Ihr Blut wird dann nicht mehr genügend über die Leber entgiftet und sie ist überlastet. Sie können weniger Urin lassen und die Folge davon können wiederum Ödeme sein oder auch sehr häufiges Wasserlassen, das mit Schmerzen verbunden sein kann. Bei den ersten Anzeichen sollten Sie direkt den Arzt aufsuchen. Zu Hause können Sie Ihre Nieren wärmen und Sie sollten auf jeden Fall ruhen. Sobald unser Körper zur Ruhe kommt, kann er seine Selbstheilungskräfte entfalten.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht
Miriam Zander

Pütterverband anlegen - so wird's gemacht

Ein Pütterverband ist ein Kompressionsverband, der wie ein Kompressionsstrumpf wirkt. Das Anlegen ist eigentlich ganz einfach, Sie müssen ihn aber unbedingt richtig wickeln.

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Ähnliche Artikel

Blasenentzündung - was Sie dagegen tun können.
Gerti Bodenstein-von Wilcken

Was kann man gegen eine Blasenentzündung tun?

Sie müssen häufig zur Toilette? Sie haben ein Brennen beim Wasserlassen? Sie leiden häufig unter Blasenentzüng oder haben den Verdacht, an einer Blasenentzündung erkrankt zu …

Dies kann eine Unterkühlung werden.
Isabel Wirdl-Weichhaus

Untertemperatur - Ursachen leicht erklärt

Wenn Sie ihren Körper mit falscher Kleidung lange der Kälte aussetzen, kann eine Unterkühlung eintreten. Die Ursachen für Untertemperatur können verschieden sein. Verschuldet …

Mutter Natur hilft bei der Linderung von Nierenschmerzen.
Gudrun Hutzler

Nierenschmerzen - was tun?

Die Nieren sind überlebenswichtige Organe. Deshalb sollten Sie mit Nierenschmerzen niemals spaßen. Bei starken, krampfartigen Schmerzen oder Blut im Urin sollten Sie aber, um …

Schon gesehen?

Bauchumfang reduzieren - so klappt´s
Myriam Perschke

Bauchumfang reduzieren - so klappt's

Zu viel Bauchfett sieht nicht gerade allzu schön aus. Es kann aber abgesehen davon zu richtig ernsten Problemen führen. Durch einen zu großen Bauchumfang erhöhen Sie Ihr Risiko …

Ingwertee selber machen
Tilda-Maria Knippschild

Ingwertee selber machen

Ingwer oder Ingwertee ist gesund und kann bei diversen Krankheiten und Verletzungen angewendet werden. Sowohl bei Übelkeit, Magenproblemen, Erkältungen als auch oberflächliche …

Mehr Themen

Vitamin C verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung.
Maria Ponkhoff

Eisenwerte natürlich verbessern

Ihre Eisenwerte können Sie nicht nur über Präparate, sondern auch auf natürliche Weise verbessern. Ziel ist es, das Eisen im Essen gut aufzunehmen. Auch verschiedene …

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?
Fanni Schmidt

Welche Hausmittel helfen gegen Ohrenschmerzen?

Ohrenschmerzen gehören für viele Menschen mit zu den unangenehmsten Schmerzen, vor allem, da sie besonders nachts Beschwerden bereiten und kaum nachlassen. Einige bewährte …

Ein Krampf im Bein ist schmerzhaft.
Ina Seyfried

Krampf im Bein - so werden Sie ihn wieder los

Ein Krampf im Bein ist nicht nur äußerst unangenehm, er ist vor allem sehr schmerzhaft. Damit Sie diese Beschwerden nicht in den Wahnsinn treiben, können Sie einige Vorkehrungen treffen.