Alle Kategorien
Suche

Kaktus - so ziehen Sie Ableger selbst groß

Kakteen kann man entweder aus Samen anzüchten, oder sie durch Ableger vermehren. Bei der Anzucht selbst ist Geduld gefragt, denn beim Kaktus dauert es viel länger bis er groß ist als bei vielen anderen Zimmerpflanzen.

Kakteenfreunde können Sammlungen durch Ablegertausch erweitern.
Kakteenfreunde können Sammlungen durch Ablegertausch erweitern. © W._Hopp / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Kakteensamen,
  • evtl. Ableger,
  • Kakteenerde,
  • Anzuchtgefäß,
  • Töpfchen,
  • evtl. Holzstäbchen,
  • evtl. Holzasche,

Kaktus kann aus Samen gezüchtet werden

Im gut sortierten Samenhandel finden Sie Samen, aus denen sie Kakteen selbst anzüchten können. Zur Anzucht brauchen Sie viel Geduld, denn längst nicht alle Samen gehen auf.

  1. Benutzen Sie zur Anzucht eine Schale, die unten Löcher hat. Dies ist wichtig, weil die Erde mit den Samen nicht von oben gegossen werden, sondern sich von unten mit Wasser vollsaugen soll.
  2. Benutzen Sie zur Anzucht eine spezielle Kakteenerde. Legen Sie die Samenkörnchen darauf und bedecken Sie sie mit wenig Erde.
  3. Sie Keimung erfolgt schneller, wenn Sie das Anzuchtgefäß ins Warme stellen und mit lichtdurchlässigem Plastik abdecken. Denken Sie bitte daran, die Abdeckung mindestens einmal am Tag zu entfernen, um Schimmelbildung auf der Erde zu vermeiden.
  4. Jeder einzelne Kaktus wird in ein Töpfchen gesetzt, wenn er eine Größe von etwa 2 cm erreicht hat oder wenn er für das Anzuchtgefäß zu groß geworden ist.
  5. Vor dem Umpflanzen sollte die Erde von unten so lange gewässert werden, bis sie sich so vollgesaugt hat, dass die Oberfläche feucht ist.
  6. Mit einem Pikierstäbchen oder einem Löffel stechen Sie jetzt um den Kaktus herum in die Erde und heben die Pflanze so heraus, dass möglichst wenig Wurzeln verletzt werden.
  7. Füllen Sie ein Blumentöpfchen mit Wasserabflussloch zur Hälfte mit Erde und setzen Sie den Kaktus mit Wurzeln ein. Beim Auffüllen des Töpfchens stabilisieren Sie die Pflanze.

So ziehen Sie Kakteen aus Ablegern groß

Sie können Ihre Kakteensammlung erweitern, wenn Sie z. B. von Freunden oder anderen Sammlern Ableger bekommen.

  1. Ein  Ableger, der groß genug ist,  muss mit einem scharfen Messer von der Mutterpflanze abgeschnitten werden. Die Wunde der Mutterpflanze sollte jetzt so schnell wie möglich abtrocknen und mit einem handelsüblichen Mittel gegen Pilzbefall bestreut werden. Alternativ können Sie auch Holzasche verwenden.
  2. Die Schnittstelle des Ablegers sollte auch etwas trocknen und vor dem Einpflanzen in Kakteenerde zur Sicherheit vorbeugend gegen Pilzerkrankungen behandelt werden.
  3. Setzen Sie den Ableger wie oben beschrieben in die Erde. Sollte er instabil stehen, stützen Sie ihn mit Holzstäbchen, bis er in der Erde verwurzelt ist.

Kakteen vertragen absolut keine Staunässe und müssen äußerst sparsam, d. h. immer erst, wenn die Erde richtig ausgetrocknet ist, möglichst von unten gewässert werden.

Teilen: