Alle Kategorien
Suche

Japanische Frauen - so schminken Sie sich wie eine Geisha

Viele japanische Frauen üben den Beruf der Geisha aus. Sie sind Unterhaltungskünstlerinnen und treten vorwiegend bei Feiern oder Versammlungen auf. Möchten Sie auch einmal wie eine Geisha geschminkt sein?

So werden Sie zur Geisha.
So werden Sie zur Geisha.

Was Sie benötigen:

  • weiße Faschingsschminke
  • schwarzen Kajal oder Eyeliner
  • rote Faschingsschminke oder Lidschatten
  • Wimpernzange
  • Mascara
  • roten Lippenstift
  • Rouge

So werden Sie zur Geisha

  1. Bevor Sie den japanischen Frauen, speziell der Geisha ähneln, sollten Sie Ihr Gesicht mit einer milden Feuchtigkeitscreme eincremen, damit die Faschingsschminke am Abend einfacher wieder abgeht.
  2. Nun kommt die Grundierung. Hierfür benötigen Sie die weiße Schminke. Tragen Sie diese komplett auf Ihr Gesicht auf. Hierbei sollten Sie aber keine Übergänge zu Hals und Haaransatz bilden. Vielmehr sollte der Rand der Geisha zu erkennen sein. Vergessen Sie aber Augenbrauen und Lippen nicht.
  3. Nachdem die weiße Faschingsschminke getrocknet ist, werden jetzt die Augenbrauen gezeichnet. Japanische Unterhaltungsfrauen haben keine buschigen, dicken Brauen. Setzen Sie also den schwarzen Kajal oder Eyeliner direkt über Ihrer Augenbraue an und schminken Sie sich einen dünnen Strich, der jedoch etwas schräg nach oben gezogen wird.
  4. Mit dem schwarzen Eyeliner wird nun ein schöner Lidstrich am oberen Wimpernrand gezogen. Dieser kann, im Gegensatz zu den Augenbrauen, ruhig dick sein. Am äußeren Augenwinkel wird der Lidstrich dann noch mit einem schwungvollen Bogen nach oben gezogen.

Japanische Frauen und ihr farbiges Augen-Make-up

  1. Jetzt wird das Augenlid mit Farbe betont. Hierfür können Sie Lidschatten, Faschingsschminke oder Rouge in rot verwenden. Je kräftiger das rot, desto besser. Schminken Sie Ihr Augenlid bis zur Lidfalte sowie ein kleines Stück darüber hinaus schön kräftig, sodass nicht nur ein dünner Strich vorhanden ist.
  2. Mystisch, elegant und geheimnisvoll. Diese Adjektive beschreiben das Make-p einer …

  3. Mit einer Wimpernzange werden Ihre Wimpern schön gebogen, damit Sie diese anschließend mit Mascara kräftig tuschen können. Ein toller Augenaufschlag ist Ihnen damit garantiert.
  4. Auch die Lippen werden gerötet. Nehmen Sie die rote Faschingsschminke oder einen roten Lippenstift zur Hand und malen Sie mittig des Mundes einen senkrechten Strich. Für japanische Frauen, bzw. für Geishas, ist das ein typisches Merkmal.
  5. Abschließend werden die Wangen noch betont. Hiefür verwenden Sie entweder Rouge oder ebenfalls wieder die rote Faschingsschminke. Hier wird die Farbe nicht auf Ihre Wangenknochen, sondern genau darunter aufgetragen. Die Farbe sollte bis zur weißen Grenze auslaufen und kann ruhig etwas kräftiger ausfallen.
Teilen: