Alle Kategorien
Suche

Italien - Lage im Gradnetz

Italien besitzt eine außergewöhnliche geografische Struktur. Als Halbinsel teilt das Land das Mittelmeer von der Adria. Es ist sehr lang, dafür nur ganz schmal, was ihm die Bezeichnung "Stiefel" einbringt. Die Lage im Gradnetz bestätigt die ungewöhnliche Landesform.

Die Alpen liegen im Norden von Italien.
Die Alpen liegen im Norden von Italien.

Italien ist ein Land im Süden Europas, das häufig auch als "Stiefel" bezeichnet wird. Es erstreckt sich sehr lang von den Alpen bis ins Mittelmeer. Wie ein Fußball liegt die Insel Sizilien direkt vor dem Festland. Die Breite des Landes beträgt auf der Halbinsel etwa 240 Kilometer, mit Ausnahme des Nordens, dieser stellt den "Stiefelschaft" dar. Die Lage des Landes im Gradnetz schreibt die Struktur des Landes, das rundum von Meer umgeben ist.

Im Gradnetz kann die Lage eines Landes genau beschrieben werden

  • Das Gradnetz umspannt die gesamte Erde und bestimmt unter anderem die Zeitzonen der Länder. Die Erde ist in Längengrade und Breitengrade aufgeteilt. Der Nullmeridian führt durch die Stadt London.
  • Im Gradnetz kann die Lage eines einzelnen Landes genau beschrieben werden. Dieses wird auch von Ortungsdiensten wie GPS oder GLONASS genutzt. Wissen Sie den Längen- und den Breitengrad eines Ortes, können Sie diesen auf der Karte ganz genau angeben.

Italien hat viele Koordinaten in der Länge und nur wenige in der Breite

  • Im Gradnetz hat Italien feste Koordinaten. Der nördlichste Punkt liegt bei 47 o 5' 29 nördlicher Breite und der südlichste Punkt bei 35 o 29' 26 nördlicher Breite. Der westlichste Punkt befindet sich bei 6 o 37' 32 östlicher Länge und der östlichste Punkt bei 18 o 31' 13 östlicher Länge.
  • Fahren Sie einmal von Norden nach Süden, müssen Sie 1.145 Kilometer zurücklegen. Der nördliche Teil des Landes, der auch als Festland bezeichnet wird, hat eine Breite von 610 Kilometer an seiner breitesten Stelle.

Die Lage eines Landes im Gradnetz bestimmt unter anderem die Zeitzone. In Italien gilt die Mitteleuropäische Zeit, und zwar im gesamten Land. Wie in anderen europäischen Ländern erfolgt auch in Italien die Umstellung auf die Sommerzeit.

Teilen: