Alle Kategorien
Suche

ISO-Datei bearbeiten - so gelingt es

Wenn Sie viel mit ISO-Dateien arbeiten, müssen Sie diese hin und wieder öffnen können, um einzelne Teile zu bearbeiten. Das Bearbeiten von ISO-Dateien ist jedoch nicht immer leicht, die passende Anleitung finden Sie hier.

Datenträgerabbild von einer CD als ISO-Datei
Datenträgerabbild von einer CD als ISO-Datei © Benjamin_Thorn / Pixelio

Was sind ISO-Dateien?

  • ISO-Dateien sind Datenträgerabbilder, also 1:1 Kopien von DVDs oder CDs. In Fachkreisen werden ISO-Dateien auch Images (Abbilder) genannt, wobei ISO für die Norm 9660 steht, welches ein Dateisystem definiert.
  • Vor allem Programme wie z. B. das Betriebssystem Ubuntu stehen als ISO-Dateien zum Download bereit. Der Vorteil daran ist, dass Sie als Benutzer diesen Dateityp direkt auf eine DVD oder CD brennen können und eine echte Kopie mit allen Funktionen vom Original haben.
  • ISO-Dateien sind ursprünglich nicht dafür gedacht, dass Sie diese bearbeiten, da sie sonst ihre Funktionsfähigkeit verlieren können und z. B. nicht mehr Bootfähig sind. Dennoch ist es möglich ISO-Dateien mit Software zu bearbeiten, um unnötige Dateien aus dem Image zu entfernen oder hinzuzufügen.

So bearbeiten Sie ISO-Dateien

  1. Laden Sie sich das Programm IsoBuster herunter. Dieses Programm erlaubt Ihnen einen vollen Zugriff auf ISO-Dateien, hat nur 4,1 MB und Sie können es 30 Tage im vollen Umfang testen. IsoBuster ist ebenso in deutscher Sprache und sehr leicht verständlich.
  2. Führen Sie die Datei aus welche Sie heruntergeladen haben und installieren Sie IsoBuster.
  3. Starten Sie Isobuster über das Desktopsymbol oder den Startmenüeintrag.
  4. Klicken Sie nun links oben auf Datei und auf den Punkt "Öffnen".
  5. Im sich nun öffnenden Fenster navigieren Sie zu Ihrer ISO-Datei, welche Sie bearbeiten möchten und klicken auf "OK".
  6. Die komplette Dateistruktur Ihrer ISO-Datei wird Ihnen nun in IsoBuster angezeigt.
  7. Sie können nun anfangen, Dateien aus der ISO-Datei zu entfernen und hinzuzufügen und abschließend das Ganze wieder als ISO-Datei speichern.
Teilen: