Alle Kategorien
Suche

In Outlook einen Link zulassen - so geht's

Microsoft Outlook ist immer noch das meistgenutzte E-Mail-Programm. Neben dem Senden, Empfangen und Verwalten von E-Mails, stellt Outlook auch Kalender- und Terminfunktionen sowie die Kontaktdatenverwaltung zur Verfügung. Die zahlreichen Filter und Unterfunktionen des Programms, wie das Zulassen oder Unterdrücken von Links, werden jedoch häufig gar nicht genutzt.

Outlook hat viele Unterfunktionen.
Outlook hat viele Unterfunktionen.

Was Sie benötigen:

  • PC mit Internetzugang
  • MS Outlook

So können Sie Links in MS Outlook zulassen

In Microsoft Outlook können Sie verschiedene E-Mail-Formate voreinstellen. Dadurch legen Sie die Darstellung, sowohl Ihrer versendeten, als auch der empfangenen Emails fest. Diese Funktion finden Sie in der Menüleiste von Outlook, sobald Sie das Fenster für eine neue Email öffnen, neben dem Auswahlmenü „Optionen“. Zur Auswahl stehen die Formate „HTML“, „Rich Text“ und „Nur Text“. Hierdurch können Sie unterschiedliche Darstellungsformen Ihrer Emails zulassen.

  • Wählen Sie hier die Darstellungsform „Nur Text“, werden Ihre Emails in reiner Textform angezeigt. Bei eingehenden Emails wird die vorgenommene Formatierung gelöscht. Wenn Sie selbst eine Email schreiben, sind auch für Sie die Formatierungswerkzeuge, wie Fettdruck, Kursivschrift und Unterstreichungen deaktiviert. Als Schriftart wird die vorausgewählte Standardschrift, in ebenso vorausgewählter Größe verwendet. Jegliche grafische Darstellung Ihrer Emails sowie auch das Anzeigen von weiterführenden Links in der Email ist abgeschaltet. Sie sehen nur die reinen Textinformationen bzw. Alternativtext zu ursprünglich eingebundenen Bildern.
  • Die Darstellungsform „Rich Text“ schaltet die Ansicht sowie die Werkzeuge für formatierten Text frei. In diesem Format sehen Sie bei empfangenen Emails den Text so, wie er vom Absender formatiert wurde. Wenn Sie selbst Emails schreiben, haben Sie hier ebenfalls die Möglichkeit, Ihren Text zu formatieren, farblich zu hinterlegen und Einrückungen oder Gliederungen Ihres Textes vorzunehmen. Sie selbst können hier anklickbare Links in Ihre Emails integrieren. Der Empfänger Ihrer Email sieht diese in der von Ihnen angelegten Form jedoch nur, wenn er selbst die Darstellung solcher Links zugelassen hat.
  • Ist Ihre Darstellungsform in Outlook „HTML“, ist der komplette Bearbeitungs- und Ansichtsumfang freigeschaltet. Sie können Emails mit Links zu Internetseiten empfangen und direkt aus der Email anklicken. Des Weiteren steht Ihnen der komplette Gestaltungsumfang für Ihre Emails mit unterschiedlichen Layouts, eingebundenem Bildmaterial, anklickbaren, verlinkten grafischen Elementen und alle Formatierungswerkzeuge zur Verfügung. Hier werden auch Signaturen mit eingebunden Grafiken, wie Foto oder Logo, angezeigt.

Sie können also frei wählen, inwiefern Sie Links in Ihren Emails zulassen oder unterdrücken möchten. Den Funktions- und Darstellungsumfang können Sie für jede neue Email anpassen. Haben Sie jedoch „Nur Text“ oder „Rich Text“ – also eingeschränkte Darstellungsfunktionen – gewählt, können Sie die Darstellung bereits abgerufener Emails nachträglich nicht mehr verändern.

Teilen: