Alle Kategorien
Suche

Husqvarna 560 XP springt nicht an - daran könnte es liegen

Husqvarna 560 XP ist eine Motorsäge mit einem Vergaser, der sich selbst einstellt. Trotzdem kann die Säge Startschwierigkeiten haben. So können Sie das Problem beheben.

Beseitigen Sie Startprobleme bei der Husqvarna.
Beseitigen Sie Startprobleme bei der Husqvarna. © Silke_Kaiser / Pixelio

Startproblem der Husqvarna Kettensäge

Die Husqvarna 560 XP hat einen Verbrennungsmotor wie ein Rasenmäher oder ein Moped. Daher können die typischen Probleme aller Verbrennungsmotoren auftreten:

  • Luftfilter: Schrauben Sie den Luftfilterdeckel ab. Entnehmen Sie den Filter. Bürsten Sie diesen ab. Waschen Sie ihn dann mit Wasser und Seife aus. Prüfen Sie nach, ob er beschädigt ist. Sollte der Filter eine Beschädigung haben, tauschen Sie ihn aus. Setzen Sie den Filter ein, sobald er trocken ist. Achten Sie darauf, dass er korrekt und dicht in den Halter eingelegt wird. Schrauben Sie den Deckel wieder zu.
  • Zündkerze: Wie bei jedem Verbrennungsmotor mit Zündkerzen liegen Startprobleme oft an den Kerzen. Wenn der Vergaser richtig eingestellt ist und der Luftfilter sauber ist, sollte die Zündkerze eine rehbraune Farbe haben. Ist diese verölt, deutet dies darauf hin, dass der Kraftstoff zu viel Öl enthält oder Sie ein falsches Öl verwenden. Reinigen Sie die Zündkerze. Der Elektrodenabstand soll 0,5 mm betragen. Korrigieren Sie diesen. Setzen Sie - wenn nötig - eine neue Zündkerze ein.

Diese beiden Maßnahmen sind das Wichtigste, wenn Ihre Säge nicht richtig anspringt.

Einstellen des Vergasers bei der 560 XP

Die Husqvarna 560 XP hat AutoTune, es gibt in dem Fall keine Einstellschrauben am Vergaser. Das Folgende sollten Sie immer machen, wenn sich äußere Bedingungen geändert haben - also auch nach einer Luftfilterreinigung oder dem Tausch des Luftfilters:

  1. Lassen Sie die Säge an. Beschleunigen Sie den Motor über den Gashebel auf Vollgas.
  2. Sägen Sie einen dicken Stamm. Sie sollten dafür einige Minuten brauchen. Der Motor muss dabei mit über 8000 Umdrehungen laufen. Durch diese Maßnahme stellt sich der Vergaser ein.

Sollten weder die Reinigung bzw. der Austausch des Luftfilters noch der Tausch der Zündkerze eine Besserung bewirken, wenden Sie sich an eine Werkstatt.

Teilen: