Alle Kategorien
Suche

Holzoptik-Fliesen richtig reinigen

Das Design der Fliesen hat sich in den vergangenen 50 Jahren enorm verändert. Während man früher nur zwischen glatten, matten, glasierten oder unglasierten Fliesen entscheiden konnte, stehen heutzutage neben einer Vielzahl von Natursteinfliesen, auch keramische Fliesen zur Verfügung, deren Design eine Naturstein- oder auch Holzoptik perfekt imitieren. Mit dem Kauf keramischer Fliesen, z. B. in Holzoptik, können Sie, wenn Sie es wünschen, zwei Eigenschaften wunderbar miteinander verbinden: Trotz des strapazierfähigen, pflegeleichten Materials erhalten Sie einen Fußboden, der optisch eine gemütliche Holzatmosphäre ausstrahlt.

Fliesen können wie Holz wirken.
Fliesen können wie Holz wirken. © Rainer Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • warmes Wasser
  • Baumwolltuch
  • Mopp

Fliesen in Holzoptik 

  • Die Hersteller von Fliesen können heutzutage fast jedes Design, mit qualitativ hochwertigen Eigenschaften herstellen. Fliesen, ob in Holzoptik oder anderem Design, beeindrucken neben ihrer Haltbarkeit ebenso, wie durch ihre Hygiene- und Wärmeleiteigenschaft. Es ist daher nicht verwunderlich, dass diese technisch hervorragend hergestellten, keramischen Fliesen aufgrund ihrer qualitativ hochwertigen Eigenschaften, wie der Unempfindlichkeit gegenüber Kratzern und Möbelabdrücken und Pflegeleichtigkeit immer beliebter werden.
  • Das Naturmaterial, wie z. B. Stein, Holz, Terrakotta oder Textil lässt sich mit keramischen Fliesen so bravourös kopieren, dass die Oberflächengestaltung nach dem Verlegen der Fliesen vom Original kaum noch zu unterscheiden ist. Manchmal erscheint die Kopie sogar noch schöner zu sein, als die Naturvorlage und so ist es möglich, einen Fußboden in Holzoptik mit den positiven Eigenschaften der keramischen Fliesen zu gestalten.
  • Während es früher oft nicht möglich war, in Bad- und Sanitärräume diese natürlich wirkende Holzoptik einfließen zu lassen, bereitet dies heutzutage keine Probleme mehr. Bekannt ist diese Art der Fliesen auch unter dem Namen "keramisches Parkett", denn die Form der Fliesen wird in der Regel der Parkettform angepasst. Der Vorteil der Fliesen in Holzoptik gegenüber dem Parkett ist, dass sie nicht durch Fugen aufquellen, eine härtere Oberfläche aufweisen und die Wärme der Fußbodenheizung besser leiten.

Die Pflege der Fliesen ist leicht

  • Fliesen in Holzoptik können Sie im Design der Haselnuss, Buche Fichte, Eiche und vielen anderen Baumarten im Handel erhalten. Lassen Sie sich in einem Fachhandel zum Kauf beraten, denn je nach Herstellungsverfahren entsteht eine bestimmte Kristallstruktur, die für eine bessere oder weniger gute Qualität der Fliesen verantwortlich sind.
  • Grundsätzlich gilt, dass Sie Ihre keramischen Fliesen in Holzoptik zur täglichen Unterhaltspflege zunächst nur abzustauben brauchen, solange keine Fleckenbildung eine Feuchtbehandlung notwendig macht. Kehren Sie dazu den Boden mit einem weichen Besen, einem Mopp oder einer weichen Staubsaugerdüse einfach nur ab.
  • Hin und wieder wird es notwendig sein, die Fliesen zu wischen. Verwenden Sie dazu warmes Wasser, mit ein wenig handelsüblichen Allzweckreiniger und ein Baumwolltuch als Wischlappen. Anschließend wischen Sie mit klarem, warmen Wasser und abschließend mit einem trockenen, weichen, saugstarkem Tuch noch einmal nach.
  • Keramikfliesen, die Sie mit warmen Wasser und einem Schuss Allzweckreiniger oder Geschirrspülmittel regelmäßig säubern, werden ihren Glanz lange erhalten. Sollten stärkere Verschmutzungen auftreten, können Sie auch eine Neutralseifenlösung partiell anwenden. Achten Sie aber darauf, diese, wie oben beschrieben, mit klarem, warmen Wasser wieder abzuwaschen.
  • Wenn Sie mal eine matte Stelle auf Ihren Fliesen entdecken, tränken Sie ein Baumwolltuch in vergälltem Alkohol und reiben Sie die Stelle ab. Anschließend sollten Sie die Stelle mit einem trockenen Baumwolltuch sehr gut polieren.
  • Verwenden Sie auf keinen Fall aggressive Haushaltsreiniger, wie z.B. Scheuermilch, Stahlreiniger und säuredurchsetzte Reinigungsmittel für Ihre Fliesen in Holzoptik. Hin und wieder, wenn Sie spezielle Flecken, wie z. B. hartnäckige Öl- oder Kaugummiflecke entdecken, kann es zweckmäßig sein, wenn Sie sich aus Ihrem Fachhandel ein spezielles Pflegemittel für Ihre Fliesen kaufen.
  • Beachten Sie bei solchen Spezial-Reinigungsmitteln aber immer, welche Dosierungs- und Einwirkangaben verzeichnet sind, damit die Oberflächen der Fliesen nicht durch eine zu starke Intensität der Mittel angegriffen werden können. Und grundsätzlich sollten Sie nach einer Spezialbehandlung die entsprechenden Stellen mit warmen Wasser nachwaschen und anschließend trocknen.
Teilen: