Alle Kategorien
Suche

Hildegard Günzel - Informatives

Nicht alles, was gefällt, kann man auch besitzen. Wenn Sie diese Devise auch für sich beherzigen, so können Sie in Erfahrung bringen, wie Sie doch noch in den Genuss kommen können, die Puppen der Künstlerin Hildegard Günzel aus nächster Nähe zu betrachten.

Nicht viele werden über eine so umfangreiche Puppensammlung verfügen.
Nicht viele werden über eine so umfangreiche Puppensammlung verfügen. © Dieter / Pixelio

Hildegard Günzel - ein Synonym für hochwertige Sammlerpuppen

Wenn Sie sich zu den Sammlern erlesener Porzellanpuppen wie sie in Zeitschriften oder von Verkaufssendern angeboten werden, zählen, dürfte Ihnen der Name Hildegard Günzel sicherlich ein Begriff sein. Die Künstlerin entwirft seit fast 2 Jahrzehnten eine erfolgreiche Puppe nach der anderen.

  • Es vergeht fast kein Jahr, in dem nicht eines ihrer "Kinder" - denn diese stellen ihre Porzellanpuppen hauptsächlich dar - mit einem der Preise, die diese Branche zu vergeben hat, ausgezeichnet wird.
  • Wie jeder Mensch, der auf kreative Art und Weise seinen Lebensunterhalt erwirtschaftet, benötigt auch Hildegard Günzel hierfür einen Ort, der sie in die Lage versetzt, die passenden Einfälle zu bekommen und diese Ideen in neue Puppen umzusetzen. Sie bevorzugt hier einen Fensterplatz ihres Hauses, der ihr einen freien Blick in ihren Garten gewährt.
  • Einer der für die Künstlerin wichtigsten Preise wurde ihr im Oktober 2010 in Moskau verliehen. Sie erhielt den "Pandora" als Anerkennung für ihren Beitrag zur Entwicklung der Puppenkunst. Dies ist keiner der vielen Preise, die sie regelmäßig für ihre neuesten Puppen bekommt, sondern eher eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk.

Sie müssen keine dieser Puppen besitzen, um ihnen nahezukommen

Die Preise, die für eine der - auch in der Größe - lebensecht wirkenden Puppen aus der Puppenmanufaktur Hildegard Günzel verlangt werden, können bis zu 4.900 Euro betragen. Dieser Betrag könnte eventuell nicht nur Ihnen zu hoch sein. 

  • Zahlreiche über das Jahr verteilte Ausstellungen, von denen vielleicht auch eine einmal in Ihrer Nähe stattfindet, laden alle Freunde dieser Kunstwerke ein, sich aus der Nähe ein Bild von den Feinheiten dieser Puppen machen zu können.
  • Sollte Sie Ihr Weg einmal in die Nähe von Duisburg führen, so könnten Sie das Glück haben, nach vorheriger Terminabsprache unter der Telefonnummer 02065-66199, an einer Puppenmuseumsführung teilzunehmen. Nahezu alle jemals durch Hildegard Günzel designten Puppen sind im hauseigenen Museum der Künstlerin ausgestellt und können in Duisburg in der Dr.-Alfred-Herrhausen-Allee 60 nach Terminvereinbarung besichtigt werden. 

(Stand: Oktober 2013)

Teilen: