Alle Kategorien
Suche

Hermes-Paketschein nochmal drucken - so geht's

Hermes ist einer der bekanntesten Paketdienste in Deutschland. Wer selber schon einmal mit diesem Anbieter versendet hat, weiß, dass ein Paketschein dafür zwingend notwendig. Nur so kann der Bote wissen, an wen die Sendung geliefert werden muss. Wenn Sie einen Paketschein gedruckt haben und einen Fehler bemerken, können Sie den Schein nochmal drucken.

Den Hermes Paketschein im Internet nochmal drucken
Den Hermes Paketschein im Internet nochmal drucken

Wenn Sie den Paketschein nochmal drucken möchten, müssen Sie die aktuellste Version des Adobe Reader auf Ihrem Computer installiert haben. Sie können ihn hier kostenlos herunterladen. Der Reader ist notwendig, um Dateien - wie beispielsweise dem Hermes Paketschein - im Original und unverschoben wiedergeben zu können.

Ohne das Programm besteht die Gefahr, dass der Schein nicht vom Betriebssystem gelesen werden kann, sondern nur als Code erscheint. Wenn Sie den Adobe Reader vollständig installiert haben, können Sie beginnen, den Paketschein nochmal zu drucken.

Der Hermes Paketschein als Identifikationsmittel

  • Ein Paketschein gehört auf jedes Paket, denn er dient zur Identifikation eines jeden Päckchens und Paketes.
  • Der Strichcode auf dem Hermes Paketschein gibt Auskunft über den Preis der Sendung. Des Weiteren dient der Code zur Bestandsaufnahme, denn mit jedem Scannen werden die Paketnummer und das Datum festgehalten.
  • Da es durchaus vorkommen kann, dass die Lieferung eine längere Reise vor sich hat, wird diese in verschiedenen Hermes-Paketzentren gescannt - bei der Ankunft, um die Sendung nach Zustellungsort zu sortieren und anschließend nochmals beim Verlassen des Zentrums. So geht das Unternehmen sicher, dass jedes Paket "weiterverarbeitet" wird.
  • Bei der Übergabe des Paketes an Sie wird der Hermes-Bote Ihre Bestellung noch ein letztes Mal scannen, als Zeichen dafür, dass es beim Empfänger abgegeben wurde.
  • Wenn Sie den Schein auf das Päckchen beziehungsweise das Paket kleben, sollten Sie darauf achten, dass Sie diesen für den Boten schnell und eindeutig ersichtlich auf die Seite oder die obere Fläche aufbringen.
  • Die wohl eindeutigsten Identifikationsmittel auf einem Paketschein sind die Anschriften. Auf dem Schein stehen der Absender (auf der oberen Scheinhälfte) und der Empfänger (darunter). Beim Versand ins Ausland steht das Land des Paketempfängers unter dessen Adresse.
  • Der Paketschein enthält noch weitere Informationen. Falls der Empfänger beispielsweise den Zahlwunsch "Nachnahme" gewählt hat, ist dies auf dem Schein vermerkt. Beim Scannen wird dem Paketboten die noch ausstehende Zahlsumme auf seinem Gerät angezeigt und kassiert diese beim Empfänger.
  • Die Paketschein-Nummer auf dem Schein gibt unter anderem Aufschluss über Ort des Absenders und des Empfängers.

So können Sie einen Schein nochmal drucken

  1. Um den Hermes Paketschein nochmal drucken zu können, sollten Sie zuerst die offizielle Seite des Anbieters aufrufen. Dies ist der Online-Paketshop von Hermes. Sie sehen nun eine weiße Seite mit blauen Hervorhebungen. Das Blau-Weiße ist ein Markenzeichen von Hermes.
  2. Scrollen Sie nun ein wenig das Bild herunter, bis Sie mittig drei Felder sehen. Das obere linke Feld ist beschriftet mit "Online-Paketschein". In dem Feld ist ein kleiner grauer Button, in dem das Wort "Weiter" steht. Klicken Sie auf diese Schaltfläche.
  3. Die nächste Seite ist Hauptseite, um den Paketschein nochmal auszufüllen und anschließend zu drucken. Die erste wichtige Information ist das Land, in welches Sie versenden möchten. Sie haben die Wahl zwischen "Deutschland" und "International". Klicken Sie auf die für Sie zutreffende Aussage.
  4. Im nächsten Feld werden Sie gebeten, die Versandart, die Anzahl der Pakete und die Kosten auszuarbeiten. Sie sehen in einem schmalen darunterliegenden Feld eine Angabe - "Hermes Päckchen". Auf der anderen Seite der Leiste ist ein kleiner Pfeil, über den Sie angeben müssen, wie Sie das Paket verschicken möchten, zum Beispiel "Abholung an Haustür".
  5. Geben Sie darunter Ihre gewünschte Paketklasse an. Die Klassen reichen von "S" (Päckchen) bis hin zu "XXL" (großes Paket).
  6. Sie sehen darunter die von Ihnen zu zahlenden Kosten.
  7. Unter den Kosten ist ein kleines Eingabefeld, in das Sie eintragen können, wann der Bote das Paket bei Ihnen abholen soll. Das Feld ist jedoch nur von Bedeutung, wenn Sie als Versandart "Abholung an Haustür" angegeben haben.
  8. Darunter sehen Sie ein großes Eingabefenster. Dort schreiben Sie die Absenderdaten nach der vorgegebenen Reihenfolge ein - in das Feld darunter geben Sie die Empfängerdaten nach dem gleichen Prinzip ein.
  9. Im nächsten Schritt geben Sie an, ob Sie die Sendung als Privatperson oder geschäftlich absenden.
  10. Akzeptieren Sie nun die AGB und Annahmebedingungen mit einem Klick in das jeweilige Feld.
  11. Um den Paketschein nochmals auszudrucken, wählen Sie den darunterliegenden blauen Button. Auf diesem Knopf steht "Jetzt Paketschein erstellen". Der ausgefüllte Schein wird nun erstellt.
  12. Weiter unten sehen Sie einen kleinen grauen Drucker. Klicken Sie darauf - der Schein wird nun für Sie ausgedruckt. Achten Sie jedoch darauf, dass der Strichcode nicht verwischt ist. Dies kann passieren, wenn die Druckerpatrone neu ist. Wenn das doch geschehen ist, müssen Sie den Schein noch einmal schreiben, ansonsten kann das Paket aus oben genannten Gründen nicht verschickt werden.
Teilen: