Alle Kategorien
Suche

Heimkinosystem oder Stereoanlage? - Vorteile und Nachteile

Vielen stellt sich in Zeiten der medialen Umrüstung die Frage, ob eine Stereoanlage überhaupt noch sinnvoll ist und ob nicht alles über die Heimkinoanlage laufen sololte.

Heimkino und Stereoanlage in einem
Heimkino und Stereoanlage in einem

Das Heimkinosystem als Mädchen für alles

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, Musik und Film über die Heimkinoanlage laufen zu lassen, denn vom Sound her ist sie einer herkömmlichen Anlage gleichwertig oder sogar überlegen. Andererseits spricht auch nichts dagegen, beides parallel zu nutzen. Die Vorteile einer Heimkinoanlage sind:

  • Natürlich stehen die Bequemlichkeit und der eingesparte Raum im Vordergrund, denn eine Ressource weniger bietet Platz für andere Dinge.
  • Optisch macht ein Soundsystem für die Heimkinoanlage natürlich einiges her, denn gerade die Lautsprecher mit zusätzlichen Subwoofern bieten im Zusammenspiel mit einem 42 Zoll Flachbildfernseher einen tollen Blickfang.
  • Musik lässt sich in so ziemlich allen Formaten abspielen und kann sogar optisch auf dem Gerät wiedergegeben werden. Gerade bei Konzertmitschnitten und Live DVDs bietet sich diese Möglichkeit besonders an und liefert Ihnen das Konzerterlebnis frei Haus.

Was für die Stereoanlage spricht

Natürlich spricht auch einiges dafür, Heimkinosystem und Stereoanlage separat zu halten. Hier sind einige Gründe, die Sie in Ihre Überlegungen mit einfließen lassen sollten:

  1. Wenn alles aus einer Ressource genutzt wird, ist der Verschleiß der Abspielgeräte natürlich höher und so läuft man eher Gefahr, die Anlage reparieren zu müssen.
  2. Wenn zwei Leute in einem Haushalt sind, kann sich die Person, die jetzt gerade nicht Fernsehen will, nicht zum Musik hören zurückziehen.
  3. Da ein Dolby Surround oder THX-System speziell auf die Wiedergabe von Soundeffekten im Film abgestimmt ist, kann es zu Verfälschungen des Sounds bei reiner Musikwiedergabe kommen.
Teilen: