Alle ThemenSuche
powered by

Hedonistisches Kalkül einfach erklärt

Den Begriff des Hedonismus kennen viele Menschen, aber was ein hedonistisches Kalkül ist, ist vielleicht vielen nicht bekannt. Informieren Sie sich über den Begriff und seine Entstehung.

Weiterlesen

Ethik ist ein wichtiges Thema in der Philosophie.
Ethik ist ein wichtiges Thema in der Philosophie.

Hedonistisches Kalkül – Entstehung des Begriffes

Der Begriff hedonistisches Kalkül wurde von dem englischen Philosophen Jeremy Bentham geprägt, der im 19. Jahrhundert gelebt hat.

  • Er gehörte zur Schule der Utilitaristen – das waren die Philosophen, die die Auffassung vertraten, dass jeder Mensch so handeln solle, dass das Glück aller am größten würde.
  • Jeremy Bentham hat nun im Rahmen dieser Denkschule sein hedonistisches Kalkül entwickelt, mit dem Ziel, Handlungen daraufhin zu bewerten, ob sie Befriedigungen erhöhen und unangenehme Zustände wie Schmerzen verringern und deshalb als wünschenswert und nützlich anzusehen sind.

Aspekte beim Begriff hedonistisches Kalkül

  • Bentham war der Meinung, dass man das Ausmaß an Befriedigung durch eine Handlung an den Faktoren der Dauer, der Intensität, der Zeitnähe und der Wahrscheinlichkeit ihres Eintritts messen könnte. Je größer diese Werte, desto befriedigender sei das Erlebnis und desto nützlicher die Handlung, die dazu geführt hat.
  • Zusätzlich bewertete Bentham eine Handlung auch danach, ob sie nicht nur einmal eine Befriedigung erzeugt, sondern diese Befriedigung weitere nach sich zieht – so eine Handlung bewertete er als fruchtbar.
  • Zudem darf eine Handlung möglichst keinen Schmerz verursachen, um als ethisch wertvoll und rein angesehen zu werden.
  • Außerdem sah er es auch als wichtig an, wie viele Menschen diese Befriedigung erleben würden.

Hedonistisches Kalkül in der Anwendung

  • Bentham glaubte nun berechnen zu können, wie nützlich oder wertvoll bestimmte Handlungen für die Gesellschaft sind, indem er die ursprünglichen und daraus folgenden Befriedigungen für die betroffenen Individuen addierte und eventuell dabei entstandene Schmerzen abzog.
  • Diese Berechnung sollte dann genau aufzeigen, welche Handlungen für die Gesamtheit nützlich sind und welche nicht. Seine Idee war, sein hedonistisches Kalkül und dessen Berechnungen bei der Gesetzgebung zugrunde zu legen.

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Der kategorische Imperativ des Philosophen Kants ist der Leitspruch der Aufklärung. Immanuel Kant hat als einer der ersten Denker erkannt und auch deklariert, dass die Menschen …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Ähnliche Artikel

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Der kategorische Imperativ des Philosophen Kants ist der Leitspruch der Aufklärung. Immanuel Kant hat als einer der ersten Denker erkannt und auch deklariert, dass die Menschen …

Die Definition der Berufsethik hat philosohpische und praktische Aspekte.

Berufsethik - Definition

Für die Berufsethik eine Definition zu geben ist nicht einfach, da hier Ethik aus der Philosophie und Aspekte des Arbeitslebens zusammen kommen.

Der Unterricht in Philosophie legt Ihnen verschiedene Denkansätze nahe.

Philosophie im Unterricht - Vor- und Nachteile

Wer die Oberstufe besucht, kann oft Philosophie als Fach wählen oder zwischen diesem Fach und Religion entscheiden. Beide Unterrichtsfächer unterscheiden sich voneinander. …

Was Diskursethik ist, wird in der Diskursethik ebenfalls diskutiert.

Was ist Diskursethik?

Diskursethik ist eine besondere Form der Ethik, die verhandelbar ist und auf das Gespräch und die Argumente hin zu einer moralischen Einigung zielt. Habermas hat damit einen …

Bereits in der Antike wurde die Ethik zur Wissenschaft.

Deskriptive Ethik - eine Erklärung

Die deskriptive Ethik ist ein Bereich der praktischen Philosophie. Anders als andere Gebiete der Ethik befasst sie sich mit den tatsächlichen Handlungen und Vorstellungen der Menschen.

Schon gesehen?

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Kategorischer Imperativ einfach erklärt

Der kategorische Imperativ des Philosophen Kants ist der Leitspruch der Aufklärung. Immanuel Kant hat als einer der ersten Denker erkannt und auch deklariert, dass die Menschen …

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

Zehnfingersystem lernen - erste Übungen

In der heutigen Zeit ist das Beherrschen des Zehnfingersystems im Berufsleben unerlässlich. Denn der Arbeitgeber verlangt schnelle und fehlerfreie Schriftstücke. Aber auch in …

Mehr Themen

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Auswendig lernen - Tipps & Tricks

Ob in der Schule, an der Uni, für die Goldene Hochzeit der Eltern – auswendig lernen begleitet einen das ganze Leben hindurch. Vielen fällt es nicht leicht, sich Gedichte, …