Alle Kategorien
Suche

Hausmittel gegen Bienenstich - so wenden Sie Zwiebeln bei Stichen richtig an

Wenn Sie von einer Biene gestochen wurden, entsteht in der Regel eine schmerzhafte Schwellung. Bestimmt haben Sie schon von einem Hausmittel gegen den Bienenstich gehört, davon gibt es ja viele. Aber wissen Sie, wie man eine Zwiebel am besten bei Bienenstichen anwendet?

Nach einem Bienenstich hilft die Zwiebel.
Nach einem Bienenstich hilft die Zwiebel. © s.media / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Messer
  • 1 Küchentuch aus Papier (optional)

Die Zwiebel ist bekannt für ihre heilende Kraft. Gerade bei Insektenstichen, Bienen- und Wespenstichen darf die Zwiebel als Hausmittel nicht fehlen. Setzen Sie die Zwiebel wirkungsvoll als Hausmittel - gerade gegen einen Bienenstich wirkungsvoll ein.

Wirkungsvolle Hausmittel bei Insektenstichen

  • Ein sehr gutes Hausmittel, das Sie im Akutfall, also kurz nach dem Stich anwenden sollten, ist das Kühlen mit kaltem Wasser. Stellen Sie das betroffene Körperteil einfach in eine Schüssel oder in einen Eimer mit kaltem Wasser. 
  • Ist der Stich am Bauch, also an einer ungünstigeren Stelle, können Sie auch einen kalten Umschlag verwenden. Denken Sie dabei auch an Eiswürfel, eingefrorenes Fleisch oder einfach einen Eispack, den Sie zum Kühlen der betroffenen Stelle verwenden können.
  • Auch Zitronensaft hilft, wenn Sie gerade keine Zwiebel im Haus haben als Hausmittel gegen einen Bienenstich. Träufeln Sie einfach ein paar Tropfen auf die Einstichstelle und verreiben dann den Saft darauf. Das nimmt den Juckreiz, nachdem Sie den Stich gekühlt haben.
  • Daneben hilft noch ein angefeuchteter Würfelzucker, den Sie auf den Stich legen und ein Gemisch aus Salz und Essig. Beide Hausmittel nehmen den Juckreiz und lassen das Ganze nicht mehr so schlimm erscheinen.

Eine Zwiebel wirkungsvoll gegen einen Bienenstich einsetzen

So setzen Sie eine Zwiebel als Hausmittel wirkungsvoll gegen einen Bienenstich ein. Die Zwiebel wirkt antibakteriell und desinfizierend. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Schneiden Sie eine Zwiebel in der Mitte durch und legen eine Hälfte davon auf den Bienenstich. Fixieren Sie die Zwiebel mit einem Stück Verbandmull, damit sie nicht verrutscht. Fertig.
  • Die zweite, noch effektivere Möglichkeit ist, eine halbe Zwiebel in kleine Würfel zu schneiden. Die Zwiebelwürfel legen Sie auf ein Papiertuch, sodass der Saft durch das Tuch durchsickern kann. Legen Sie nun das feuchte Tuch mit den Zwiebelwürfeln auf die Stelle mit dem Bienenstich.

Belassen Sie bei beiden Möglichkeiten die Zwiebel für ca. eine viertel Stunde auf dem Bienenstich.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.