Alle Kategorien
Suche

Hamsterkiste oder Käfig? - So halten Sie Ihren Hamster artgerecht

Da das Tier viele Stunden in seiner Unterkunft verbringt, sollte diese so gestaltet sein, dass es dem kleinen Mitbewohner an nichts fehlt. Sicherlich kann sich der Hamster in einer Hamsterkiste wohlfühlen, aber dennoch hat er dann einige Einbußen, die Sie verhindern sollten.

Der Hamster ist ein soziales Tier.
Der Hamster ist ein soziales Tier.

Was Sie benötigen:

  • Hamsterkäfig
  • ausreichend Platz
  • Käfigeinrichtung

In einer Hamsterkiste ist das Tier zwar sicher untergebracht, dafür hat der Hamster aber kein gutes Sichtfeld.

Die Hamsterkiste für den Nager

  • Bevor Sie sich einen Hamster kaufen, sollten Sie gut überlegen, wie Sie das Tier unterbringen möchten, und wie viel Platz Sie dafür in Ihrer Wohnung übrig haben. Damit der Hamster gut und artgerecht untergebracht ist, braucht das Tier nämlich nicht nur ausreichend Platz, sondern auch die passende Unterkunft.
  • In einer Hamsterkiste hat das Tier ausreichend Platz und ist sicher untergebracht. Der Hamster wird vor Zugluft geschützt, das Streu kann nicht rausfallen und Sie können die Kiste in verschiedenen Größen bauen oder fertig kaufen.
  • Allerdings hat die Kiste den Nachteil, dass sie an allen Seiten geschlossen ist, wodurch der Hamster keinen Sichtkontakt hat. Das Tier kann nur das sehen, was in seiner Hamsterkiste ist, und hat nicht die Möglichkeit, mit Ihnen zu kommunizieren oder an dem Leben außerhalb der Kiste teilzunehmen.
 

Ein Käfig für den Hamster

  • Wenn Sie den Hamster in einem Käfig unterbringen, dann hat das Tier auch genügend Platz und Sie können dort alle Sachen wie Futternäpfe, ein Schlafhaus und ähnliches unterbringen. Zudem hat der Käfig den Vorteil, dass der Hamster sich frei umschauen kann und Sie auch sehen und beobachten kann. Das Tier kann an das Gitter kommen und auf sich aufmerksam machen, wenn es mit Ihnen kommunizieren möchte.
  • Um den Hamster vor Zugluft zu schützen und zu verhindern, dass das Streu aus dem Käfig rieselt, können Sie die seitlichen Wände mit etwas Plastik oder einem Streifen Pappe versehen. So hat der Hamster immer noch freien Blick und ist trotzdem sicher und gut untergebracht. Das Tier kann an dem Leben außerhalb von seinem Käfig teilnehmen und Sie können den Hamster auch gut beobachten.

Artgerechte Unterbringung von dem Tier

  • Wenn es Ihnen möglich ist, dann sollten Sie den Hamster auch frei im Zimmer laufen lassen. Denn egal, ob das Tier in einer Hamsterkiste oder in einem Käfig lebt, der Auslauf wird ihm gut tun und viel Freude bereiten.
  • Wenn Sie dem Tier auch frische Zutaten wie Obst oder Gemüse zu fressen geben, dann entfernen Sie Futterreste immer direkt nach dem Fressen, dann die Zutaten werden schnell schlecht und verderben.
  • Stellen Sie auf jeden Fall ein kleines Schlafhaus in den Käfig, sodass sich der Hamster dorthin zurückziehen und auch ausruhen kann. Auch ein paar Wurzeln aus Naturholz oder einen großen Stein kann der Nager als Aussichtsplatz nutzen.

Sie können sich aber auch im Zoofachgeschäft beraten lassen, und so die passende Behausung für Ihren Hamster finden.

Teilen: