Alle Kategorien
Suche

Hamsterkäfig selber bauen - Anleitung

Wenn Sie einen Hamster haben, können Sie für ihn mit ein wenig handwerklichem Geschick ein kleines Wohnparadies selber bauen. Hier ist eine Anleitung für einen Hamsterkäfig.

Ein Wohlfühlparadis kann man selber bauen.
Ein Wohlfühlparadis kann man selber bauen.

Was Sie benötigen:

  • Bohrmaschine
  • Holzbohrer
  • Akkuschrauber
  • Bleistift
  • Zollstock
  • zusatzfreier Holzleim
  • evtl. Holzlack (Babyspielzeug geeignet)
  • evtl. Drahtgitter (kleinster Abstand)
  • Schrauben (SPAX, ca. 3 mm)
  • 2 Kunststoffschienen (U-Profil)
  • 1 Bodenplatte (Kiefersperrholz)
  • 1 Rückwand (Kiefersperrholz)
  • 2 Seitenwände (Kiefersperrholz)
  • 2 Frontbretter (ca. 15 cm und 10 cm Höhe/Kiefersperrholz)
  • 2 Frontscheiben (Bastlerglas)
  • 6 Eckstützen (Vierkanthölzer)

Handelsübliche Hamsterkäfige sind meistens viel zu klein und nicht artgerecht. Viel geeigneter für Ihren kleinen Nager wäre es, wenn Sie einen Hamsterkäfig selber bauen. So können Sie die Größe selber bestimmen und alles so hamstergerecht wie möglich ausstatten.

So können Sie einen Hamsterkäfig selber bauen

Besorgen Sie sich zuerst die verschiedenen Bauutensilien und das nötige Werkzeug, das Sie brauchen, um den Hamsterkäfig selber bauen zu können.

  1. Das Meiste bekommen Sie im Baumarkt. Einrichtrundgegenstände aus Naturholz können Sie in einer Zoohandlung bekommen, oder können sie auch selber direkt im Wald sammeln.
  2. Zeichnen Sie nun die Bohrlöcher an den vier Kanten und zwei an den Außenrändern in der Mitte der Bodenplatte an. Dies sollte an der Unterseite der Bodenplatte geschehen, da Sie im Anschluss die sechs Eckstützen von unten auf die Bodenplatte schrauben.
  3. Um das Festschrauben zu erleichtern, können Sie die Löcher vorbohren. Achten Sie beim Zusammenbauen darauf, dass die Stützen mit einem Abstand zum Außenrand angeschraubt werden müssen (der Abstand richtet sich nach der Dicke Ihrer Holzplatten).
  4. Sind die Stützen befestigt, können Sie die Rückwand, die Seitenwände, das höhere Frontbrett (unten) und das schmale Frontbrett (oben) daran befestigten. An die beiden Frontbretter können Sie anschließend die Kunststoffschienen ankleben. Damit die Kunststoffschiene für den oberen Teil besser hält, können Sie sie schon ankleben und trocknen lassen, bevor Sie das Brett an den Hamsterkäfig anbauen.
  5. Jetzt können Sie die Frontscheiben einsetzen. Wenn Sie wollen, können Sie den Hamsterkäfig noch mit ungiftigem Holzlack streichen und gut trocknen lassen, bevor Sie ihn mit Einstreu und vielen Kletter- und Versteckmöglichkeiten einrichten. Das Oberteil des Hamsterkäfigs können Sie offenlassen, Sie können aber auch einen Deckel einbauen, der zu Lüftungszwecken aus Drahtgitter bestehen sollte.

Das Holz, sowie das Bastlerglas, können Sie sich im Baumarkt zurechtschneiden lassen, Sie können es aber auch selber sägen. Die Größe für die einzelnen Teile, richtet sich nach Ihrer Wunschgröße für den Hamsterkäfig. 100 x 50 x 50 cm ist zum Beispiel eine schöne Größe, um einen Käfig selber zu bauen. Darin wird sich Ihr Hamster sicherlich sehr wohlfühlen. Wenn Sie Naturholz selber aus dem Wald holen, achten Sie darauf die Äste, Baumrinde etc. abzukochen, bevor Sie sie in den Hamsterkäfig mit einbauen. So verhindern Sie Bakterien und Ungeziefer.

Teilen: