Es gibt verschiedene Typen, die anhand der Haar-, Augen- und Hautfarbe bestimmt werden können. Wenn Sie zum Sommertyp gehören, der typischerweise einen aschigen Ton in den Haaren und meist blaue bis braune Augen hat, sollten Sie auf kühle Töne setzen.

Diese Haarfarben stehen Ihnen

  • Wählen Sie am Besten Strähnen, die um einen oder zwei Töne von Ihrer Haarfarbe abweichen.
  • Wollen Sie die kompletten Haare färben, sollten Sie Farben mit einem aschigen Ton wählen. Warme Haarfarben würden Sie zu blass wirken lassen.
  • Diese Farben würden Ihnen stehen: Asch-, Platin- oder Flachsblond, Asch-, Hell- oder Mittelbraun, und wenn Sie schon ergraut sind, ein schönes Perlweiß.

Das sollte der Sommertyp beachten

  • Auch bei der Kleidung sollten Sie auf kühle Töne setzen. So können Sie zwar rot tragen, es muss aber dann ein blaustichiges Rot sein, wie zum Beispiel Bordeaux.
  • Farben wie Violett, Perlweiß, Gelb, Grün, Rosa, Grau, Braun, Silber und Blau stehen Ihnen auch sehr gut. Wählen Sie aber solche, die in einen Pastellton gehen oder aber eben wieder einen kühlen Unterton haben. Mit Türkis können Sie Ihre Haut richtig zum Strahlen bringen, deshalb ist diese Farbe für einen Schal sehr schön.
  • Auch bei Ihrem Make-up sollten Sie bei diesen Farben bleiben, Sie müssen aber dabei auch auf Ihre Augenfarbe achten. Haben Sie blaue Augen, steht Ihnen Blau aber auch ein helles Grau oder Silber.
  • Damit es nicht zu eintönig wird, können Sie die Farben untereinander auch sehr schön kombinieren.

Der Sommertyp sollte bei seinen Haarfarben unbedingt auf eine gewisse Kühle achten. In seinen Farben wirkt er sehr edel und elegant und eben kühl.