Alle Kategorien
Suche

Grafikkarte erkennen lassen - so geht's unter Windows

Unbekannte Geräte treten zumeist nach einer Neuinstallation des Betriebssystems auf, wenn noch nicht alle Treiber installiert oder überhaupt vorhanden sind. Dabei stellt der Zugriff auf diese Geräte jedoch kein Problem dar, wodurch Sie z. B. Grafikkarten einfach erkennen lassen können.

Unbekannte Komponenten müssen immer erst erkannt werden.
Unbekannte Komponenten müssen immer erst erkannt werden.

Eine Karte erkennen lassen

  1. Hierfür ist in der Regel der Geräte-Manager zuständig. Unter Windows 7 können Sie diesem mit einem Klick auf Start -> Systemsteuerung -> Hardware und Sound -> Geräte-Manager anzeigen lassen.
  2. Auch bei anderen Windows-Versionen findet sich unter Start -> Systemsteuerung meist eine Option für die Geräte, welche in den Manager überleitet.
  3. Per Rechtsklick auf die Karte können Sie nun eine automatische Treibererkennung starten. Sollte dies nicht funktionieren, haben Sie noch immer die Möglichkeit, die Treiber manuell von der Homepage des Anbieters herunterzuladen oder z.B. eine Treiber-CD zu nutzen.
  4. Nach den folgenden Prozessen sollte die Karte korrekt angezeigt werden.
  5. Per Rechtsklick auf die nun angezeigte Grafikkarte und einem Klick auf Eigenschaften haben Sie zudem noch eine Ansicht für weitere Details und auch z. B. weiterführende Treiberoptionen.
  6. Wenn Sie indes nicht wissen, welche Treiber Sie benötigen, da Sie keine Informationen über Ihre Karte haben, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie bauen die Karte aus und überprüfen den Chip, wofür ggf. eine Lupe notwendig wird oder Sie nutzen spezielle Software.
  7. Sofern die Hardwareerkennung von Windows nicht automatisch startet, was in der Regel nach einem Neustart der Fall sein sollte und sich das Problem nicht stellt, gibt es den manuellen Weg.
  8. Dieser Weg führt über den "hdwwiz"-Befehl, den Sie im Suchfenster und Start eingeben. Den angezeigten Eintrag starten Sie schließlich, wodurch sich der Hardware-Assistent öffnen.
  9. Dieser leitet Sie anschließend durch die für das Erkennen notwendigen Schritte.

Alternative Wege zum Herausfinden der Grafikkartendetails

  • Wenn Sie nun indes eine Karte haben, aber nichts darüber wissen oder mehr wissen möchten, als im Geräte-Manager verfügbar ist, bietet z.B. Windows 7 hierfür ein eigenes Tool an. Dafür gehen Sie zunächst unter Start -> Alle Programme -> Zubehör Ausführen und geben, ohne Anführungsstriche, "dxdiag" ein und bestätigen mit Enter.
  • Unter dem "Anzeige 1"-Tab oben finden Sie links dann alle notwendigen Daten zu Ihrer aktuellen Grafikkarte.
  • Weiterhin können Sie auch noch die Möglichkeit der Systeminformationen nutzen, um ggf. Klarheit über Ihre verwendete Karte zu gewinnen und so den richtigen Treiber auszuwählen.
  • Diese finden Sie, wenn Sie im Suchfenster unter Start "Systeminformationen" eingeben. Dieser Weg ist jedoch weitaus umständlicher, als dass automatische Erkennenlassen über bereits vorinstallierte oder fremde Software.
Teilen: