Was Sie benötigen:
  • Duden
  • Deutschkenntnisse

So formulieren Sie, dass Bescheid gegeben werden soll

Egal ob Einladung oder die Bitte, dass bei der Organisation eines Festes geholfen werden soll. Sie werden oft um eine Rückmeldung bitten müssen. Manchmal wissen Sie dann nicht, wie Sie darum bitten sollen. Welcher Satz der passende ist, hängt von einigen Umständen ab. Überlegen Sie, ob Sie eine Person oder mehrere Personen ansprechen und ob Sie die Höflichkeitsform verwenden müssen.

  • Da Sie jemanden auffordern, etwas zu tun, müssen Sie die Befehlsform des Wortes "geben" verwenden. Diese lautet in der 2. Person Einzahl "gib", in der 2. Person Mehrzahl "gebt" und in der Höflichkeitsform "geben Sie". Das Wort "Bescheid" wird groß geschrieben. Das Wort "geb" gibt es nicht!
  • Wenn Sie eine Person, die Sie duzen, ansprechen, ist der korrekte Formulierung also  "Gib mir (bitte) Bescheid", wenn Sie mehreren Personen, die Sie duzen, meinen, heißt es "Gebt mir (bitte) Bescheid". Diese Formulierung ist in Schreiben passend, die mit "Liebe/ Lieber," als Anrede beginnen. Das Wort "bitte" muss nicht unbedingt verwendet werden, sollte aber.
  • Schreiben, die mit "Sehr geehrte“ als Anrede beginnen, sind in der "Sie-Form zu schreiben. Dann müssen Sie diese Bitte anders formulieren: "Geben Sie mir bitte Bescheid". In dem Fall ist das "bitte" auf jeden Fall angemessen, es sei denn Sie meinen tatsächlich einen Befehl, dann können Sie auch auf das "bitte" verzichten, das ist aber etwas unhöflich.
  • Die Formulierung "Um Bescheid wird gebeten" ist steif und sollte nicht verwendet werden, denn in diesem Fall sprechen Sie niemanden an, das macht den Satz zu unpersönlich. In einem Brief an Freunde ist er mehr als unpassend.
  • Eine Formulierung wie "Lieber Hans, hiermit lade ich Dich zu meiner Geburtstagsfeier ein. Sie findet ... um Bescheid wird gebeten" würde den "Lieben Hans" sicher sehr erstaunen. "Gib mir bitte Bescheid, ob Du kommst" ist in diesem Fall besser. Aber Sie können auch  "Sag mir Bescheid" schreiben.
  • Wenn Sie die Befehlsform vermeiden wollen, können Sie auch abschwächen "Würdest Du mir bitte Bescheid geben, ob" oder: "Es wäre nett, wenn Du mir mitteilst". Allerdings besteht die Gefahr, dass Sie keine Nachricht bekommen, weil der Empfänger die Bitte nicht als besonders wichtig einstuft.

Offizielle Schreiben, bei denen eine Rückmeldung erfolgen muss, sollten nie mit dem Satz "Gib mir Bescheid" oder "Um Rückmeldung wird gebeten" enden. Hier ist es besser, wenn Sie das anders formulieren. "Leider können nur Anmeldungen bis zum ... berücksichtigt werden", oder: "Teilen Sie mir Ihre Entscheidung auf jeden Fall mit"