Alle Kategorien
Suche

Gepäckträger an einem Rennrad anbringen – so geht's

Mit einem Rennrad sind Sie schnell und leicht unterwegs, wenn Sie allerdings eine Kleinigkeit mitnehmen möchten, muss es immer der Rucksack sein. Wie sie das mithilfe eines Gepäckträgers ändern können und trotzdem die sportlichen Fahreigenschaften Ihres Rades nicht verlieren, lesen Sie in dieser Anleitung.

So sieht eine südamerikanische Variante aus.
So sieht eine südamerikanische Variante aus. © Frank_4711 / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 4 mm Inbusschlüssel
  • SW8 Schraubenschlüssel

Hinterradgepäckträger am Rennrad montieren

  • Sie haben bei einem Rennrad zwei Möglichkeiten, um einen Gepäckträger zu montieren, eine Methode wäre der Hinterradträger, die andere der Vorderradträger. Für welchen Sie sich entscheiden hängt ganz allein von Ihrem Ermessen und natürlich von der Beschaffenheit Ihres Rades ab.
  • Beide Varianten sind nicht ganz einfach, aber machbar und sie erhöhen den Komfort beim Rennradfahren erheblich, da Sie nicht ständig einen Rucksack auf dem Rücken haben müssen.
  • Die Vorteile eines Hinterradgepäckträgers sind einerseits die fast völlig unveränderte Fahreigenschaft des Rades und andererseits das relativ hohe mögliche Zulastgewicht.

Hinterradträger sicher anbauen

Wenn Sie sich für einen Hinterradgepäckträger entschieden haben, achten Sie bitte darauf, ein für Ihr Rad passendes Modell zu nehmen und auf eine gründliche und sichere Montage, damit es in der Zukunft keine unliebsamen Überraschungen für Sie gibt.

  1. Schauen Sie, welche vorgefertigten Ösen es an Ihrem Rennrad gibt, an denen Sie den Gepäckträger montieren können, in meinem persönlichen Fall hat der Tubus Fly classic ganz genau gepasst. Wenn sich keinerlei Ösen an Ihrem Fahrrad befinden, können Sie auch ein Montageset vom Händler für Gabeln ohne Ösen verwenden, bei etwaigen Unklarheiten, wenden Sie sich an einen Fachhändler, dieser kann viele hilfreiche Tipps geben.
  2. Schrauben Sie als Erstes die sogenannte Befestigungsstrebe vorne am Rahmen des Trägers fest, wählen Sie dazu das Verbindungsstück der Größe M6 aus und schrauben Sie dieses zwischen die Befestigungsstrebe und die passende Kappe.
  3. Wählen Sie als Nächstes das Distanzstück mit der Größe 15 x 8 x 13 mm aus, klemmen Sie es zwischen das vorherige Verbindungsstück und die waagerecht laufende Öse des Gepäckträgers, fügen Sie eine Scheibe ein und schrauben Sie es mit der passenden M6 Schraube fest.
  4. Fügen Sie als nächsten Schritt bitte die eben genannte Befestigungsstrebe mit dem dazu passenden Winkel zusammen, benutzen Sie dazu die Schraube der Größe M5 mit der Länge 12 mm, gebrauchen Sie eine Scheibe und die entsprechende Mutter.
  5. Nun fixieren Sie die beiden unteren Schraublöcher am Gepäckträger erst einmal locker mit beiden Ösen am Fahrradrahmen, hierzu verwenden Sie die Schrauben der Größe M5 der Länge 18 mm und passende Muttern und Scheiben. Sollten sich zu viel Spielraum bis zu Rahmen ergeben, verwenden Sie unbedingt die beigelegten Distanzstücke, damit der Gepäckträger nicht mit allzu großer Spannung angebracht werden muss.
  6. Fügen Sie nun den Winkel an die dafür vorgesehene Öse des Fahrradrahmens, und gebrauchen Sie bitte eine darauf abgestimmte Schraube und Mutter.
  7. Richten Sie den Gepäckträger gerade aus, überprüfen Sie die Passform und ziehen Sie im Anschluss alle Schraubverbindungen gründlich fest. Jetzt haben Sie einen funktionierenden Gepäckträger selber montiert, dieser wird in der Zukunft sehr nützlich und hilfreich für Sie sein.
Teilen: