Alle Kategorien
Suche

Gemeinsamkeiten zwischen Hand und Fuß - Wissenswertes

Wenn Sie Hand und Fuß aus anatomischer Sicht betrachten, werden Sie feststellen, dass es einige Gemeinsamkeiten zwischen beiden Extremitäten gibt. Doch welche es sind, fällt nicht immer auf den ersten Blick auf.

Hände und Füße weisen einige Gemeinsamkeiten auf.
Hände und Füße weisen einige Gemeinsamkeiten auf.

Die Vergleiche zwischen Hand und Fuß und die Suche nach den Gemeinsamkeiten zwischen den  Körperteilen sind immer wieder interessant. Denn außer den 5 Endgliedern gibt es weitere Gemeinsamkeiten, aber auch gravierende Unterschiede.

Gemeinsamkeiten der Extremitäten

  • Hand und Fuß haben als sichtbarste Gemeinsamkeiten jeweils 5 Endglieder. Auch wenn diese an der Hand Finger und am Fuß Zehen genannt werden.
  • An den Endgliedern, also den Fingern und den Zehen, können Sie jeweils 3 unterschiedliche Gliederungen finden. Auch sind die Großzehen und die Daumen im Normalfall immer die dicksten Endglieder.
  • Ebenso verfügen alle Finger und alle Zehen über verhornte Nägel.
  • Wenn Sie Ihre Hände und Füße betrachten, werden Sie feststellen, dass die Muskelmasse an beiden Extremitäten sehr gering ausgeprägt ist und sie sich eher durch Sehnen auszeichnen.
  • Sollte Ihnen ein Röntgenbild von Händen und Füßen vorliegen, werden Sie feststellen, dass sowohl die Fußwurzelknochen als auch die Handwurzelknochen von der Anzahl her gleich sind. Auch die Mittelfuß- und Mittelhandknochen sind in der Anzahl gleich.
  • Die Bewegungen der Hände und Füße sind sehr ähnlich. So sind die Handdrehung und Fußdrehung ähnlich, aber durch die anatomische Entwicklung doch unterschiedlich ausgeprägt. Auch die Greiffunktion der Phalangen (Zehen und Finger) ist ähnlich aufgebaut. Probieren Sie es einfach mal aus und greifen Sie mit den Zehen oder drehen Sie die Fußflächen zueinander und zurück und die Handflächen zueinander und zurück. Sie werden sicherlich einige Gemeinsamkeiten bemerken.

Entwicklungsgeschichtlich sind Hände und Füße noch ähnlicher gewesen, bevor der Mensch den aufrechten Gang begonnen hat und die Hände sich als Greifinstrumente spezialisiert haben, wohingegen sich der Fuß als Stützorgan ausgebildet hat.

Unterschiede zwischen Hand und Fuß

  • Der größte merkbare Unterschied zwischen Hand und Fuß ist sicherlich die Beweglichkeit des Daumens gegenüber der Großzehe. Die Greiffunktion des Daumens ist wesentlich ausgeprägter.
  • Wenn Sie sich den Verlauf der Muskeln ansehen, werden Sie feststellen, dass die meisten Muskeln, die den Fuß bewegen, nicht über das Knie hinausgehen. Am Arm ziehen sich die Muskeln jedoch oft auch noch über den Ellenbogen und geben so der Hand und dem Unterarm wesentlich mehr Bewegungsspielraum.
  • Auch der unterschiedliche Aufbau Ihrer Fußwurzel- und Handwurzelknochen ist ein wesentlicher Unterschied. So sind Ihre Handwurzelknochen auf filigrane Bewegungen ausgerichtet, wohingegen die Fußwurzelknochen im Wesentlichen für die Stützfunktion zuständig sind.

Sicherlich gibt es noch einige Gemeinsamkeiten zwischen Hand und Fuß, die aber weit in anatomische Details gehen.

Teilen: