Was Sie benötigen:
  • Nagelpeeling oder Polierfeile
  • Backpulver oder Zitronensaft
  • Unterlack

Gelbe Fußnägel entstehen durch das Auftragen von Nagellack. Wenn Sie dann den Lack entfernen, verbleiben Pigmente in den Nägeln, die Sie - und andere auch - als gelbe Verfärbung wahrnehmen. Je stärker die Verfärbung ist, desto schwieriger wird es, sie komplett zu entfernen.

Gelbe Verfärbungen von Nägeln entfernen

  • Um eine dünne Schicht der Nagelplatte abzutragen, können Sie ein Nagelpeeling benutzen. Dies hellt die gelben Fußnägel ein wenig auf.
  • Statt zu peelen, können Sie eine Polierfeile verwenden. Benutzen Sie keine normale Feile und gehen Sie sehr behutsam vor, denn wenn die Nagelplatte zu dünn wird, ruft dies starke Schmerzen hervor.
  • Danach rühren Sie Backpulver mit ein paar Tropfen Wasser zu eine Paste und tragen sie auf die gelben Fußnägel auf. Lassen Sie die Paste mindestens fünf Minuten einwirken, bevor Sie sie abwaschen. Das Backpulver sollte die Nägel nun recht gut gebleicht haben.
  • Alternativ zum Backpulver können Sie auch versuchen, Ihre gelben Fußnägel mit frischem Zitronensaft zu bleichen.
  • Es gibt spezielle Nagelaufheller. Diese müssen Sie täglich auf die Fußnägel auftragen. Nach ein paar Tagen werden Sie sehen, dass die Nägel schon viel heller sind.
  • Wenn Sie die gelbe Verfärbung im Winter bemerken, können Sie diese auch einfach herauswachsen lassen. Das ist die einfachste Lösung und durch warme Socken sieht es niemand.

So verhindern Sie Verfärbungen der Fußnägel

  • Insbesondere bei rotem Lack kommt es zu gelben Verfärbungen Ihrer Fußnägel.
  • Wenn es trotzdem roter Lack sein muss, sollten Sie unbedingt einen speziellen Unterlack auftragen, bevor Sie Ihre Nägel in Ihrer Wunschfarbe lackieren. Der Unterlack schützt die Nägel vor dem Verfärben.
  • Wenn Sie keinen Unterlack haben, tut es zur Not auch ein durchsichtiger Nagellack. Auf Dauer ist dies jedoch keine sichere Alternative.

Weitere Autorin: Miriam Zander