Alle Kategorien
Suche

Gehalt als Haushaltshilfe

Wenn Sie Hilfe im Haushalt benötigen, so können Sie einfach eine Haushaltshilfe beschäftigen, die Ihnen etwas unter die Arme greifen kann. Doch wie sieht es genau mit dem Aufgaben aus und mit welchem Gehalt kann diese rechnen?

So viel verdient eine Haushaltshilfe.
So viel verdient eine Haushaltshilfe.

Eine Haushaltshilfe kann eine echte Unterstützung im Alltag sein, egal ob Sie diese in Vollzeit beschäftigen oder nur stundenweise pro Woche. Entscheidend für eine gute Basis ist dennoch ein passendes Gehalt.

Möglichkeiten einer Haushaltshilfe

  • Eine ideale Haushaltshilfe hat üblicherweise Hauswirtschaft als Ausbildung gelernt und kann daher perfekt und effektiv haushalten und wirtschaften. Sie sollten sich daher vorab überlegen, in welcher Form Sie eine Hilfe genau brauchen - nur stundenweise für den groben Hausputz oder doch täglich.
  • Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Haushaltshilfe zu beschäftigen, einige Familien brauchen lediglich etwas Unterstützung im Haushalt, besonders wenn Kinder vorhanden sind, kann sie das Leben und den Alltag wirklich erleichtern.
  • Geben Sie bereits vor der Einstellung klare Vorgaben, was Sie sich wünschen und was genau die Aufgaben sind. Anhand von Ihren Wünschen lässt sich das Gehalt auch leichter kalkulieren. Manche Familien wünschen sich nur etwas Unterstützung im Haushalt, andere berufstätige Familien benötigen eine weitere Kraft im Haus, die kocht, wäscht und die Kinder betreut.

So kalkulieren Sie das Gehalt einer Zugehfrau

  • Eine ausgebildete Hauswirtschafterin kennt alle Kniffe und Tricks, die es im Haushalt zu wissen gibt. Sollten Sie sich also überlegen, eine Fachkraft mehr als nur wenige Stunden pro Woche beschäftigen zu wollen, so sollten Sie dies auch im Gehalt widerspiegeln lassen. Denn eine ungelernte Kraft kann niemals so präzise und arbeiten wie eine Fachkraft.
  • Das Gehalt einer Haushaltwirtschafterin liegt bei rund 2300 bis 2500 € brutto. Wenn Sie jemanden in Vollzeit beschäftigen wollen, sollten Sie sich an diesem Gehalt orientieren. Sobald Sie eine Haushaltshilfe nur rund 10 bis 20 Stunden brauchen, so rechnen Sie anteilig das Gehalt aus.
  • Auch stundenweise kann sich etwas Hilfe durchaus bezahlt machen und für mehr Lebensqualität sorgen. Allerdings sollten Sie bereit sein, mindestens 10 pro Stunde zu bezahlen. Einige Hauswirtschafter arbeiten selbstständig und somit auch Rechnung. Hierbei liegt das Honorar durchaus bei 15 € pro Stunde.

Geben Sie vorab bereits Ihre Wünsche und Vorgaben an die Haushaltshilfe weiter. Bleiben Sie allerdings realistisch, was die Zeitangaben anbelangt, denn bei einem Gehalt von 400 € kann keine Haushaltshilfe die Arbeit einer Vollzeitkraft erledigen.

Teilen:

Verwandte Artikel