Alle Kategorien
Suche

Gehäuseschluss - so verhindern Sie ihn beim Anschluss einer Lampe

Bei einer fehlerhaften Installation einer Lampe oder durch einen Defekt kann es zu einem sogenannten Gehäuseschluss kommen. Dabei wird der Fehlerstromschalter (FI-Schalter) ausgelöst. Durch das richtige Anschließen wird im Falle eines Gehäuseschlusses Schlimmeres verhindert.

Leuchten sicher anschließen
Leuchten sicher anschließen © PeterA / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Lampe mit Montagezubehör
  • Schraubendreher
  • Stromprüfer

Gehäuseschluss durch fehlerhafte Installation

Leider werden immer noch sehr häufig Lampen nicht richtig angeschlossen. Oder durch einen Defekt entsteht ein sogenannter Gehäuseschluss. Unter Umständen kann dieser gefährlich werden.

  • Beim Anschließen von Lampen sollte immer sehr gewissenhaft vorgegangen werden, da fehlerhafte Installationen eine sehr große Gefahr darstellen.
  • Besonders ein sogenannter Gehäuseschluss ist dann lebensgefährlich, wenn kein Schutzleiter an der Lampe angeschlossen wurde, da in diesem Fall die Netzspannung im ungünstigsten Fall am Gehäuse der Lampe anliegt.
  • Ist der Schutzleiter angeschlossen, löst der Fehlerstromschalter aus und unterbricht sofort die Stromversorgung. Damit wird Schlimmeres verhindert.
  • Es ist also bei Lampen mit einem Gehäuse aus Metall immer sinnvoll, den Schutzleiter mit anzuschließen, damit bei einem Gehäuseschluss der Fehlerstromschalter auslösen kann.

So schließen Sie den Schutzleiter korrekt an

Bei richtigem Anschluss einer Lampe ist auch die Schutzfunktion, für welche der Schutzleiter da ist, gegeben. Daher sollte dieser immer mit angeschlossen werden, wenn es an der Lampe vorgesehen ist.

  1. Schalten Sie immer als Erstes den Strom für den Raum ab, bevor Sie mit dem Anschließen der Lampe beginnen, und überzeugen Sie sich anschließend mit einem Stromprüfer davon, dass die Anschlussleitung stromlos ist.
  2. Der Schutzleiter ist an einer Lampe meistens mit einem Erdungszeichen gekennzeichnet und direkt mit dem Gehäuse verbunden. Hier schließen Sie das gelbgrüne Kabel an.
  3. Die anderen beiden Leitungen (blau und schwarz) verbinden Sie mit der Lampenfassung. Die Polarität spielt hier keine Rolle.
  4. Nun können Sie die Lampe befestigen (falls noch nicht geschehen) und ein Leuchtmittel einsetzen.

Danach schalten Sie den Strom wieder ein. Im Falle eines Gehäuseschlusses wird nun, wie vorgesehen, der Fehlerstromschalter auslösen und Schlimmeres verhindern.

Teilen: