Alle Kategorien
Suche

Gasofen für die Wohnung kaufen - darauf sollten Sie achten

Ein Gasofen liefert Wärme auf Knopfdruck und hat in den 1960er Jahren den früheren Wärmespender Nr. 1, den Kohleofen, schnell aus den Wohnungen verdrängt. Möchten Sie einen Gasofen bei sich einbauen und Ihren alten ersetzen, dürfen Sie das nicht einfach so erledigen, sondern müssen dringend einige Dinge beachten.

Viele Kamine sind bereits stillgelegt.
Viele Kamine sind bereits stillgelegt. © Lupo / Pixelio

Vor Aus- und Einbau des Gasofens Anschlüsse prüfen

Wenn Sie in Ihren Räumen einen Gasofen nutzen, um Ihre Wohnung zu beheizen, werden Sie dieses schnelle Aufwärmen der Zimmer nicht mehr missen wollen. Daher werden Sie sich bei einem Defekt eines Ihrer Gasheizöfen sicherlich gern auf die Suche nach einem Ersatz für Ihre Ihnen lieb gewordene Wärmequelle begeben.

  • Sie sollten jedoch nicht allzu schnell und leichtfertig einen neuen Gasofen kaufen, um diesen anstelle des alten in Ihrer Wohnung wieder anschließen zu wollen. Es könnte durchaus sein, dass Sie Ihren alten Gasofen an der Stelle, wo er bisher angebracht war, gar nicht durch eine fabrikneue Heizquelle ersetzen dürfen.
  • In den meisten Fällen trifft man den Gasofen in der Regel unterhalb des Fensters an. Die entstehende Abluft wird in diesem Fall mittels eines Ofenrohres durch die betreffende Hauswand nach außen geleitet und gerade hier liegt in diesem Fall Ihr Problem. Neugeräte dürfen Sie nicht mehr an dieser Stelle anbringen oder anbringen lassen, wenn dort kein direkter Kaminanschluss geschaffen werden kann. Auf dem herkömmlichen Weg dürfen Sie die Abluft Ihres Gasofens nicht mehr austreten lassen; ein Kaminanschluss ist hier zwingend vorgeschrieben.
  • Bei einem Ausfall eines Gasofens, welcher nicht direkt an einen Kamin angeschlossen ist, müssen Sie zuerst Ihren Bezirksschornsteinfeger benachrichtigen. Dieser wird Ihnen sagen können, an welchen Kamin in Ihrer Wohnung Sie einen neuen Gasofen anschließen lassen können. Es besteht nämlich die Gefahr, dass manche Kamine stillgelegt wurden und nicht mehr einfach so genutzt werden dürfen.

Gasheizöfen für die Wohnung - Ersatzteile parat haben

  • Das wohl am häufigsten auszutauschende Ersatzteil für einen Gasofen dürfte das Universalthermoelement sein. Dieses sollten Sie nach Möglichkeit immer vorrätig haben, da der Installateur für diese wichtige Komponente Ihres Gasheizofens manchmal absolute Fantasiepreise verlangen wird.
  • Auf Auktionsportalen werden Sie dieses Ersatzteil für einen Bruchteil des Preises erhalten können, den Ihnen der Klempner Ihres Vertrauens eventuell dafür berechnen würde. So ausgestattet kann Ihnen Ihr Gasofen noch lange Ihre Wohnung erwärmen.
Teilen: