Alle Kategorien
Suche

Gartentreppen selber bauen - so geht's

Gartentreppen verschönern den Garten und verleihen ihm einen besonderen Reiz. Es gibt die verschiedensten Möglichkeiten für den Bau und die Verwendung einer Gartentreppe. Wie Sie Gartentreppen selber bauen und Ihren Garten so um ein Schmuckstück bereichern, erfahren Sie hier.

Höhenunterschiede mit Gartentreppen ausgleichen
Höhenunterschiede mit Gartentreppen ausgleichen

Was Sie benötigen:

  • Treppenstufen
  • Mauermörtel
  • Magerbeton
  • Spaten
  • Schaufel
  • Hacke
  • Kelle
  • Wasserwaage
  • Holzstücke

Gartentreppen dienen als Zierde oder korrigieren Höhenunterschiede

  • Für den Einsatz von Gartentreppen gibt es unterschiedliche Verwendungsmöglichkeiten.
  • Mit Gartentreppen werden Höhenunterschiede überwunden. Diese können sowohl am Eingang des Gartens als auch beim Betreten des Gartenhäuschens bestehen.
  • Auch verschiedene Teile des Gartens können mit Gartentreppen optimal verbunden werden.
  • Gartentreppen verzieren den Gartenteich oder dienen als gestalterisches Element bei einem Steingarten mit Stauden.
  • Wenn Sie die Gartentreppen selber bauen, können Sie Ihren Garten individuell gestalten.
  • Es gibt mindestens zwei verschiedene Varianten, Gartentreppen selber zu bauen.
  • Am einfachsten macht sich lehmiger Boden, wenn Sie Gartentreppen selber bauen.
  • Hierbei stechen Sie den Boden einfach in Form der künftigen Gartentreppen ab, nicht ohne vorher die Fläche abzustecken. Danach wird das Lehmfundament mit großen, breiten Natursteinplatten belegt, und fertig sind die natürlichen Gartentreppen.

Stufen selber bauen mit Beton

Die andere Variante Gartentreppen selber zu bauen, erfolgt mit Beton. In ein Betonfundament können alle möglichen Steinarten eingebracht werden. Am besten eignet sich Granit.

  1. Planen Sie vorher, wie viele Stufen Sie für die Gartentreppen benötigen und wie hoch und breit diese sein sollen.
  2. Dann stecken Sie den Rand ab. Das sollte mit dem Spaten erfolgen.
  3. Auch die Oberkanten der Stufen müssen von Ihnen abgesteckt werden. Statt einer Schnur eignen sich Holzstücke besser zur Markierung.
  4. Wenn Sie Gartentreppen selber bauen, müssen Sie mit der obersten Stufe beginnen, denn wenn Sie unten anfangen, dann würde der Beton immer wieder auf die fertige, untere Stufe laufen. Jede einzelne Treppenstufe benötigt ein Fundament.
  5. Schachten Sie dazu einen Graben aus. Die Tiefe richtet sich nach der Höhe der Gartentreppen.
  6. Das Fundament der ersten Treppenstufe muss ein Stück tiefer angesetzt sein, als die Oberkante der zweiten Stufe werden soll.
  7. Genauso verhält es sich dann mit der zweiten, dritten und allen weiteren Treppenstufen.
  8. Das Fundament wird mit einer Schicht Magerbeton aufgefüllt, der im Anschluss geglättet wird.
  9. Darauf bringen Sie eine dünne Schicht Mauermörtel.
  10. Auf den Mauermörtel setzen Sie die Stufe.

Wenn Sie Gartentreppen selber bauen, dann sollten Sie Geduld haben, denn die zweite Stufe kann erst nach der vollständigen Verfestigung der ersten Stufe begonnen werden. Jeden Tag eine Treppe setzen, ist hier der günstigste Rhythmus.

Teilen: