Alle Kategorien
Suche

Futter für Tauben zusammenstellen - so geht's gefahrlos

Da Tauben im Vergleich zu anderen Vögeln das Futter nicht mit dem Schnabel zerkleinern können, ist es wichtig, dass die Nahrung aus kleinen Zutaten besteht. Da die Tiere keine hohen Ansprüche an das Fressen stellen, können Sie es relativ leicht selbst zusammenstellen.

Tauben stellen keinen hohen Futteransprüche.
Tauben stellen keinen hohen Futteransprüche.

Was Sie benötigen:

  • Weizen
  • Gerste
  • Soja
  • Grit
  • Erbsen
  • Mineralstoffmischung
  • Olivenöl

Futter für Tauben können Sie ganz leicht selber mischen.

Zutaten, die sich nicht für Tauben eignen

  • Auch wenn Tauben nicht sehr wählerisch sind, und in der Regel alles fressen, sollten Sie ihnen nur solche Zutaten mischen, welche von den Tieren auch gut vertragen werden. Außerdem sollten die einzelnen Futterbrocken so klein sein, dass der Vogel sie im Ganzen aufnehmen kann.
  • Wenn Sie das Futter selber mischen, verwenden Sie auf keinen Fall Essensreste. Auch wenn die Tauben das essen würden, ist es nicht gesund. Auch gezuckerte und gesalzene Zutaten sollten Sie unbedingt vermeiden.

So mischen Sie gutes Futter

  • Ein gutes Futter für die Tauben können Sie auch als Grundfutter und zur dauerhaften Fütterung verwenden. Dazu nehmen Sie Futterweizen, Gerste und Soja. Mischen Sie zwei Drittel Weizen und Gerste und geben Sie dann noch ein Drittel Soja dazu.
  • Da die Tauben das Fressen im Ganzen aufnehmen, geben Sie noch etwas Grit dazu. Gerste können Sie auch mit normalem Vogelfutter aus dem Handel mischen. So bekommen die Tiere ein nahrhaftes Futter und haben zudem auch Abwechslung beim Fressen.
  • Große Mengen an Tauben bevölkern Balkon, Terrasse und Garten? Gegen solch eine …

Abwechslungsreich und nahrhaft füttern

  • Beim Zusammenstellen von Taubenfutter ist es aber nicht nur wichtig, dass die Tiere satt werden, sondern auch, dass sie ausreichend Mineralstoffe und Vitamine bekommen. Kleine grüne Erbsen, Wicken und Sonnenblumen sind eine gesunde und gute Abwechslung im Futter.
  • Zusätzlich kann das Futter mit einigen Tropfen Olivenöl und etwas Naturjoghurt angereichert werden. Eine ausreichende Mineralstoffversorgung gelingt Ihnen ganz einfach, wenn Sie ein fertiges Mineralstoffgemisch untermischen.
Teilen: