Alle Kategorien
Suche

Füße lecken - so gewöhnen Sie's dem Hund ab

Sie haben sich gerade gemütlich auf der Couch hingelegt und möchten entspannen, da kommt Ihr Hund freudig angelaufen und beginnt, Ihnen die Füße abzulecken. Dieser Liebesbeweis Ihres Hundes ist meist jedoch nicht sehr angenehm. Da hilft nur eins: Sie müssen es ihm abgewöhnen.

Der Hundekuss
Der Hundekuss © chrizzzy / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Eindeutige Kommandos
  • Konsequenz
  • Leckerchen und Lob

Zunächst einmal sollten Sie versuchen, Ihren Hund zu verstehen, es gibt immer einen Grund für sein Handeln.

Warum Hunde Füße ablecken

  • Hunde haben keine andere Möglichkeit, Ihre Zuneigung zu zeigen als durch Lecken. Wenn Sie Hunde untereinander beobachten, können Sie dies sehr gut erkennen. Die verschiedenen Hunde werden sich, wenn sie sich mögen, gegenseitig ablecken. Wenn Ihr Hund Sie leckt, ist dies also ein Zeichen seiner Zuneigung.
  • Die Füße zu lecken, ist ein Zeichen der Unterwürfigkeit und Demut. Dies hat seinen Ursprung in der Evolution. Frei lebende Hunde haben dem Ranghöheren als Zeichen der Anerkennung und Unterwürfigkeit die Pfoten abgeleckt. So haben sie Zankereien verhindert. Ihr Hund zeigt Ihnen durch das Lecken der Füße also das Anerkennen Ihrer höheren Position in der Hackordnung.

Das Lecken abgewöhnen

  1. Seien Sie konsequent und reagieren immer sofort. Sobald Ihr Hund angelaufen kommt und sich auf Ihre Füße stürzen möchte, ziehen Sie diese zurück und geben ein deutliches "Nein" als Kommando. Ihr Hund wird innehalten, bestenfalls, bevor er begonnen hat, zu lecken.
  2. Stecken Sie Ihre Füße wieder aus und warten ab, wie Ihr Hund reagiert.
  3. Möchte er erneut anfangen, zu lecken, wiederholen Sie Ihr klares "Nein" und ziehen die Füße weg.
  4. Wiederholen Sie dies so oft, bis Ihr Hund von Ihren Füßen ablässt und loben ihn dafür ausgiebig, geben Sie ihm seine Lieblingsleckerchen. Er wird sich das merken und beim nächsten Mal wahrscheinlich schon eher reagieren und von Ihren Füßen ablassen.

Geben Sie Ihrem Hund eine andere Möglichkeit, seine Zuneigung zu zeigen, bieten Sie ihm statt Ihrer Füße Ihr Hände an. Ganz werden Sie Ihrem Hund das Lecken nicht abgewöhnen können, denn es ist ein Urinstinkt und gehört zum Sozialleben eines Hundes einfach dazu.

Vorbeugemaßnahmen gegen das Lecken

  • Beschäftigen Sie sich viel mit Ihrem Hund, fordern Sie ihn durch Gehorsamsübungen und spielen Sie mit ihm. Ihr Hund kann Ihnen so ausreichend seine Zuneigung zeigen und wird weniger zum Lecken animiert.
  • Lassen Sie Ihren Hund sich in Ihrer Nähe aufhalten, so wird er sich dazugehörig fühlen und wird nicht so oft den Drang verspüren, Sie durch Lecken besänftigen zu müssen.
Teilen: