Alle Kategorien
Suche

Hund leckt Hand - so deuten Sie das Verhalten Ihres Hundes

Wenn der Hund Ihre Hand leckt, dann will er damit verschiedene Sachen zum Ausdruck bringen. Deswegen muss auch immer die Situation, in der Ihr Hund dieses Verhalten zeigt, berücksichtigt werden.

Der Hund zeigt seine Zuneigung.
Der Hund zeigt seine Zuneigung.

Was Sie benötigen:

  • Zeit
  • Beobachtungsgabe
  • Unterschiedliche Situationen
  • Gefühl
  • Verständnis

Leckt der Hund Ihre Hand, kann er Ihnen damit seine Zuneigung oder seine Freude zeigen.

Wenn der Hund die Hand leckt

  • Es gibt Hunde, die lecken fast alles und jeden ab und es gibt Hunde, die dieses Verhalten so gut wie gar nicht zeigen.
  • Die Ursachen, warum der Hund Ihre Hand oder einen anderen Körperteil leckt, können dabei immer ganz unterschiedlich sein.
  • Oft erkennen Sie am gesamten Verhalten und an der Körperhaltung von Ihrem Hund, warum er Ihnen die Hand leckt. Dazu müssen Sie den Hund nur beobachten und auch die Körpersprache ein wenig kennen.

Die Hand aus Freude lecken

  • In bestimmten Situationen zeigt Ihnen der Hund, dass er sich freut, indem er Ihnen die Hand leckt.
  • Dies kann zum Beispiel dann so sein, wenn Sie ihm das Halsband anlegen und eine Gassirunde machen möchten, oder auch wenn der Hund von Ihnen Futter bekommt.
  • Viele Hunde lecken auch dann die Hand, wenn Sie mit den Tieren spielen. Hier steht die Freude im Vordergrund, die Ihnen der Hund das das lecken der Hand ganz deutlich zeigen möchte.
  • Ist der Hund entspannt und freundlich gestimmt, dann leckt er die Hand auch in freundlicher Gesinnung. Viele Hunde begrüßen so zum Beispiel Herrchen und Frauchen, wenn diese nach hause kommen.

Wenn der Hund aus Angst leckt

  • Wenn der Hund Angst hat oder sehr aufgeregt ist, dann leckt er die Hand und sucht nach Hilfe und Unterstützung. Im Prinzip sagt der Hund seinem Gegenüber dann nur, dass er nichts tut und selber große Angst hat.
  • Viele Hunde die Angst vor dem Tierarzt haben, lecken auch dem Arzt die Hand und zeigen durch dieses Verhalten ganz deutlich, dass sie sehr verunsichert sind.
  • Auch die Unterwürfigkeit kann dazu führen, dass der Hund die Hand leckt. Dies kommt oft bei Tieren vor, die sehr unsicher sind und nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen. Hier lösen Fremde Menschen oder neue Gegenstände Angst aus.

Der Hund zeigt seine Gefühle durch lecken

  • Ihr Hund hat nicht so viele Möglichkeiten zu kommunizieren, wie Sie selbst, daher muss er seine Gefühle anders zeigen.
  • Zum einen zeigt er Ihnen dadurch seine Freude, oft aber auch seine Unsicherheit und Angst.
  • Wenn es Ihnen selber aber schlecht geht, oder wenn Sie zum Beispiel krank im Bett liegen, dann kommt es häufig vor, dass der Hund die Hand leckt.
  • Er merkt, dass es Ihnen nicht gut geht und zeigt Ihnen in diesem Fall sehr deutlich, dass er Ihnen helfen möchte und auf jeden Fall bei Ihnen ist.

Viele Hunde, die für schwer kranke oder behinderte Menschen trainiert werden, bekommen sogar das Lecken auf Kommando beigebracht. Hierdurch macht der Hund bei seinem Herrchen eine Art Massage und kann damit sogar dessen Kreislauf wieder anregen.

Teilen: