Alle Kategorien
Suche

Frosch-Kostüm für Kinder nähen - eine Anleitung

Möchte sich Ihr Kind als Frosch verkleiden, vielleicht für Fasching, ein Kinderfest oder ein Theaterstück? So ein Kostüm können Sie schnell und aus einfachen Mitteln selbst nähen.

Die großen Kugelaugen sind typisch.
Die großen Kugelaugen sind typisch.

Was Sie benötigen:

  • grünes Jersey-Spannbetttuch
  • Sicherheitsnadeln
  • grünes Nähgarn
  • Nähnadel
  • gegebenenfalls Nähmaschine
  • 2 Schaumstoffbälle oder Styroporkugeln oder Aluminiumfolie
  • weiße Stoffreste
  • dicken schwarzen Filzstift
  • gegebenenfalls grüne Farbe oder dicken grünen Filzstift
  • Langarmshirt und Leggings in grün oder in neutralen Farben

So nähen Sie das Kostüm

  1. Für Grundschulkinder eignet sich ein Jersey-Spannbetttuch für normale Matratzen. Für kleinere Kinder kann auch ein Laken für Babymatratzen ausreichend sein, das müssen Sie ausprobieren.
  2. Wenden Sie das Betttuch so, dass die Nähte an den Ecken außen liegen. Legen Sie Ihrem Kind eine der schmalen Seiten wie eine Kapuze über den Kopf.
  3. Ziehen Sie die andere schmale Seite von hinten durch die Beine nach oben, bis zum Schulterbereich.
  4. Jetzt kommt es darauf an, die Seiten so zu schließen, dass Ausschnitte für den Kopf mit Kapuze, für die Arme und für die Beine bleiben. Stecken Sie zunächst mit Sicherheitsnadeln links und rechts die Naht ab, die Sie an den Schultern schließen müssen. Achten Sie dabei darauf, dass das Kind das Kostüm später durch die Kopföffnung ausziehen kann.
  5. Markieren Sie mit Sicherheitsnadeln auf der linken und auf der rechten Seite die späteren Seitennähte. Dabei müssen Ausschnitte für Arme und Beine bleiben.
  6. Lassen Sie das Kind das Laken ausziehen und überprüfen Sie dabei, ob der Kopfausschnitt groß genug ist.
  7. Schließen Sie die markierten Nähte, insgesamt sind es vier, mit der Nähmaschine oder mit der Hand.
  8. Stülpen Sie die Innenseite des zusammengenähten Betttuches nach außen. Das Kostüm ist jetzt schon fast fertig. Der Frosch braucht nur noch Augen.

So bekommt der Frosch seine Augen

  1. Wenn Sie keine Schaumstoffbälle oder Styroporkugeln haben, formen Sie aus Aluminiumfolie zwei Kugeln in der gewünschten Größe.
  2. Schneiden Sie aus weißem Stoff zwei Stücke zu, mit denen Sie die Kugeln umschließen können. Das können auch Teile eines alten T-Shirts oder einer ausgedienten Einkaufstasche sein.
  3. Umhüllen Sie jede Kugel mit einem dieser Stücke und nähen Sie den Stoff an einer Stelle mit der Hand zusammen.
  4. Wenn Sie möchten, können Sie eine Hälfte jeder Kugel mit einer geeigneten Farbe oder einem dicken Filzstift grün anmalen. Das ist dann die Rückseite der Augen.
  5. Malen Sie auf jedes Auge mit dem schwarzen Filzstift eine Pupille.
  6. Die Augen sitzen später auf dem Kopf. Markieren Sie deshalb am vorderen Rand der Kapuze die Stellen, an denen Sie die Augen annähen möchten.
  7. Zeichnen Sie an jedem Auge einen kleinen Kreis um die Stelle, an der der Stoff zusammengenäht wurde. Nutzen Sie diese Markierung, um die Augen mit der Hand an die Kapuze zu nähen, denn wenn eine Kugel nur an einer Stelle befestigt wird, wackelt sie später zu sehr.
  8. Kombinieren Sie diesen kleinen Overall mit einem grünen Langarmshirt und einer grünen Strumpfhose oder Leggings. Wenn Sie gerade keine grüne Kleidung zur Hand haben, sind auch andere neutrale Farben geeignet.
  9. Wenn Sie Ihr Kind schminken möchten, dann malen Sie am besten das ganze Gesicht grün an und schminken Sie einen breiten, roten Mund. Die Augen des Frosches sitzen ja schon auf dem Kopf.

Dieses Froschkostüm ist bequem und lässt sich gut unter, oder auch über, Hosen und Jacken tragen. Nur für Kinder, die erst seit kurzer Zeit auf ihre Windel verzichten, ist es weniger geeignet, da es sich nicht so schnell ausziehen lässt.

Teilen: