Alle Kategorien
Suche

Grashüpfer-Kostüm für Kleinkinder schneidern - so gelingt es

Kleinkinder können noch so richtig schön verkleidet werden, sie haben auch unglaublichen Spaß an den verrücktesten Kostümen, zum Beispiel an einem Grashüpfer-Kostüm, das Sie sehr gut selbst herstellen können.

So schön grün ist der Grashüpfer.
So schön grün ist der Grashüpfer.

Was Sie benötigen:

  • grüner Schlafanzug bzw. Hose mit Shirt in Grün oder
  • grüner Stoff, der zum Grashüpfer-Anzug genäht wird
  • grüne Socken und Schuhe
  • grüner Filz
  • grünes Nähgarn, Nähnadel
  • grüne Mütze oder Kappe
  • grüner Haarreif
  • grüner Bast oder grüner Pfeifenreiniger
  • zwei kleine Styropor-Halbkugeln
  • zwei schwarze Klebepunkte oder schwarzer Permanentstift

Nutzen Sie das noch aus, wenn das Kind erst in der Schule ist, müssen die Kostüme dann ganz anderen Anforderungen genügen, sowohl in Bezug auf die dargestellte Figur (“ein Grashüpfer-Kostüm ist peinlich!”) als auch im Hinblick auf die Belastbarkeit.

Der Körper des Grashüpfers

  1. Der “Körper” des Grashüpfer-Kostüms kann einfach aus einem grünen Anzug bestehen, z. B. aus einem grünen Schlafanzug, falls Sie einen solchen für Ihr Kleinkind besitzen.
  2. Eigentlich tut es jede grüne Hose, mit einem grünen T-Shirt oder grünen Pulli, je nach Jahreszeit.
  3. Sie könnten aber den Körper des Grashüpfers selbst schneidern: Dann nähen Sie eine Art Hemd, das nach unten in vier spitze Teile ausläuft, das deutet dann gleich die Flügel des Grashüpfers an.
  4. Das werden Sie auch mit geringen Nähkünsten wahrscheinlich ohne Schnittmuster hinbekommen, Sie müssen nur ein Hemd Ihres Kindes als Vorbild nehmen und zwei Stücke in halber Größe der Vorderseite (ebenso für die hintere Seite) zuschneiden, die jeweils nach unten hin wie schmale Blätter spitz zulaufen.
  5. Wenn Sie im Nähen totale Anfängerin sind, finden Sie aber auch zur Faschingszeit im Kaufhaus in der Stoffabteilung eine Fülle von Schnittmustern, unter anderem Kinderfaschingskostüme - etwas, was aus grünem Stoff zu einem Grashüpfer-Anzug werden kann, ist bestimmt dabei.
  6. Dann brauchen Sie nur noch grüne Socken und Schuhe, um den Grashüpfer-Körper zu vervollständigen.

Die Details für das Grashüpfer-Kostüm

  1. Dieser Grashüpfer braucht nun sechs Arme, z. B. aus grünem Filz, der dann gleich entsprechend zackig zugeschnitten werden kann. Er wird mit ein paar Stichen seitlich am Grashüpfer-Anzug befestigt.
  2. Außerdem braucht ein Grashüpfer-Kostüm eine grüne Haube, die kann aus jeder grünen Mütze oder Kappe gemacht werden.
  3. Diese Mütze oder Kappe wird jetzt mit einem grünen Haarreif verziert, der mit zwei schönen Fühlern ausgestattet wurde.
  4. Am ungefährlichsten für ein Kleinkind ist es, wenn Sie diese Fühler aus grünem Bast machen. Der steht eigentlich erst einmal gut, wenn er umknickt, sieht es auch noch nett aus.
  5. Die Alternative wären Pfeifenreiniger, bei denen muss Ihnen jedoch bewusst sein, dass innen Draht ist, an dem ein Kleinkind sich piken könnte, wenn es mit seinen “Fühlern” spielt.
  6. Lustig sieht es aus, wenn Sie auf den Haarreif jeweils außen neben die Fühler zwei Augen aus halben Styroporkugeln kleben, auf die in der Mitte zwei schwarze Pupillen gemalt oder geklebt werden.

Das Grashüpfer-Kostüm sieht durch die liebevoll gestalteten Accessoires wirklich allerliebst aus. Trotzdem ist es hier um ein Kostüm für Kinder, alle Accessoires sind alle so gestaltet, dass sie weder Ihr Kind noch jemand anderen, auch bei wildem Spiel nicht, verletzen können.

Teilen: