Was Sie benötigen:
  • Musikanlage
  • Zeichenkarton
  • Schreibpapier
  • Trinkröhrchen
  • Schere
  • Bleistift
  • Geschenkpapier
  • Geschenkband
  • Klebstoff
  • Farbstifte
  • Hüllen von Überraschungseiern
  • Alufolie
  • Fotos
  • Zeitungsausschnitte
  • Gedicht
  • Sprüche
  • Horoskop
  • Telefonnummern (Catering, Taxi)
  • Luftballons
  • Schnur
  • diverse kleine Preise
  • kleine witzige Geschenke für die Tombola
  • Zubehör für "Malen mit Menschen"
  • Getränke
  • Zutaten zum Geflügelsalat
  • Zutaten zu Schinkenröllchen
  • Zutaten zu kleinen Buletten
  • Zutaten zu Hefekränzen:
  • 2 kg Mehl
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 200 g gemalenen Mandeln
  • 200 g Sultaninen
  • 100 g Kakao

 Frohe Feste - dazu zählt auch ein runder Geburtstag

  • Frohe Feste, also auch einen 60. Geburtstag, bereiten Sie am besten mit einer Gästeliste und den entsprechenden Einladungen vor. Überlegen Sie, ob nur Familie, oder auch Freunde, Bekannte, Kollegen geladen werden sollen. Je nachdem wie viele Gäste Sie einladen, entscheiden Sie, wo Sie feiern möchten - zu Hause, im Garten, im Restaurant.
  • Wenn Sie frohe Feste feiern wollen, gestalten Sie bereits die Einladungskarten ansprechend. Vermerken Sie neben Anlass, Ort und Zeit der Feier auch noch Tipps, wie sich die Gäste ggf. an der Gestaltung beteiligen können. Die Einladungskarten können Sie, wie später auch die Festzeitung, in einem Copyshop vervielfältigen lassen.
  • Kümmern Sie sich um Musik, auch solche zum Tanzen.
  • Bedenken Sie eventuelle Übernachtungsmöglichkeiten und halten Sie die Rufnummern von Taxi-Unternehmen bereit.

So können Sie einen 60. Geburtstag feiern

Lockern Sie die Feier mit Spielen und humorvollen Einlagen auf.  Als Preise für Sieger bieten sich kleine, witzige Urkunden an oder Lebensweisheiten auf hübschen Karten (z. B.: Der frühe Vogel fängt den Wurm; Der späte Wurm entgeht dem Vogel o. ä.).

  • Frohe Feste feiern können Sie sehr gut mit Musik. Dazu bieten sich an: Ballontanz (Luftballon an einem Schuh jedes Partners befestigen; wessen Ballon zuletzt noch ganz ist, bekommt als Sieger einen kleinen Preis) und Stuhltanz.
  • Sehr viel Spaß macht bei einer Feier die theatralische Darstellung von Wortverbindungen ("Malen mit Menschen"). Ein Spielleiter stellt einen Maler dar (weißer Kittel mit Farbklecksen), eine junge Frau seine Assistentin, die Gäste werden mit einbezogen.
  • Schreiben Sie eine Geschichte (Art Lebenslauf oder Märchen) über das Geburtstagskind. Lassen Sie an diversen Stellen im Text Lücken (gut vor Substantiven). Bevor Sie die Geschichte vorlesen, lassen Sie sich von den Gästen Adjektive zurufen, die Sie fortlaufend in die Lücken einfügen.
  • Für eine Tombola sammeln Sie rechtzeitig, bevor Sie frohe Feste feiern wollen, kleine Geschenke (z. B. Proben aus Apotheken und Parfümerien, Gratisgeschenke aus Versandhäusern usw.). Packen Sie daraus kleine Päckchen, die Sie nummerieren. Zu Beginn der Feier verkaufen Sie an jeden Gast wenigstens 2 von den Losen (kleine Zettelchen in Abschnitte von Trinkröhrchen stecken). Bei der Gelegenheit können die auch gleich ein Blatt "Gästeliste" unterschreiben, das dann später kopiert und in die Festzeitung eingefügt wird. Bei passender Gelegenheit wird dann die Tombola witzig ausgelöst. Für Los-Nr. 1 wird z. B. als Gewinn ein "Essen für 4 Personen" verkündet, im Päckchen ist dann eine Tütensuppe. Los-Nr. 2 gewinnt eine "Kurze Urlaubsreise", im Päckchen ist ein Ticket für Bus oder Straßenbahn usw.

Frohe Feste feiern - entwerfen Sie eine Festzeitung

  1. Auf das Titelblatt gehört ein Foto vom Geburtstagskind, der Name, der Geburtstag und vielleicht ein passender Spruch. Wenn Sie sie wie eine Tageszeitung gestalten, könnte das unter "Neueste Nachrichten" stehen.
  2. Auf den folgenden Seiten könnten Sie unterbringen, was zum Thema "Frohe Feste feiern" nicht fehlen darf: Ein passendes Gedicht (dichten Sie ruhig selbst) und ein Blatt, auf dem alle möglichen Gratulanten mit Bildern und Karten („Anzeigenteil“) erscheinen (die Familie, die Postfrau, ein Busfahrer, Dieter Bohlen, die Stubenfliege, der Weihnachtsmann usw.).
  3. Ein Lebenslauf mit Zeichnungen, Fotos und Ausschnitten ("Chronik") kann folgen, danach ein Horoskop und ein Blatt mit besonderen Vorlieben (z. B. Angeln, Fußball, geliebte Biersorten, bisherige Autos usw.).
  4. Nicht vergessen sollten Sie Seiten mit Humor, ruhig auch ein wenig Erotischem, und ein Blatt mit "10 Fragen an das Geburtstagskind" mit den entsprechenden Antworten (z. B. Dein schönster Grund, morgens aufzustehen).

Beköstigung der Gäste zum 60. Geburtstag

  • Erkunden Sie rechtzeitig, wo Sie ein gutes Kaltes Buffet bestellen können und ob Sie dort auch Leihgeschirr bekommen.
  • Stellen Sie eine Getränkeliste zusammen: Bier, mehrere Weinsorten, alkoholfreie Getränke, Kaffee und Tee (Beutel sind dabei praktisch).
  • Fertigen Sie ein paar spezielle Köstlichkeiten selbst an: z. B. Geflügelsalat, Schinkenröllchen (mit Sahnemeerrettich füllen), kleine Buletten (Mett mit Käsewürfelchen, Champignonstückchen oder Kapern mischen) o. a.
  • Stellen Sie in die Mitte der Tafel 2 Hefekränze (einen Hefeteig aus 2 kg Mehl bereiten, ausrollen, mit einer Mischung aus Butter, Zucker, gemahlenen Mandeln, Sultaninen und Kakao bestreichen, den Teig aufrollen, auf dem Backblech zum Kranz legen und bei Mittelhitze backen, mit Zuckerguss bestreichen), in deren Mitte Sie kleine Überraschungen legen (z. B. kleine Glückszettelchen in die Hüllen von Überraschungseiern stecken o. ä.).