Alle Kategorien
Suche

Flöte für Anfänger - erste Übungen für Querflöte

Anfänger sind manchmal enttäuscht, wenn Sie beim Lernen von Querflöte nicht gleich zu spielen beginnen können. Dennoch ist es für Anfänger ausgesprochen wichtig, zunächst die richtige Körperhaltung und den passen Ansatzpunkt für die Querflöte herauszufinden. Ein paar kleine Übungen können Ihnen dabei jedoch schnell helfen, sodass Sie bald mit dem richtigen Spielen der Querflöte beginnen können.

Beim Querflötespielen ist die richtige Körperhaltung besonders wichtig.
Beim Querflötespielen ist die richtige Körperhaltung besonders wichtig.

Was Sie benötigen:

  • Einen Spiegel

Die richtige Körperhaltung beim Flötespielen

  • Bevor Sie mit dem Greifen und dem eigentlichen Spielen der Querflöte beginnen, müssen Sie als Anfänger zunächst die richtige Körperhaltung und den optimalen Ansatzpunkt für das Instrument herausfinden.
  • Wichtig ist beim Querflötespielen auch und gerade für Anfänger das Erlernen einer möglichst offenen Körperhaltung, da erst dadurch das freie Zirkulieren der Atmung ermöglicht wird.
  • Fehlhaltungen können außerdem unangenehme Verspannungen hervorrufen und insofern auch das Flötenspiel negativ beeinflussen.
  • Eine grundlegende Übung für Anfänger besteht daher lediglich darin, die Flöte nach bestem Wissen an die Lippen zu legen und sich sodann der eigenen Muskelspannung gewahr zu werden, um Fehlhaltungen gar nicht erst entstehen zu lassen.
  • Halten Sie den Brustkorb geöffnet und angehoben ohne dafür ins Hohlkreuz zu gehen. Lassen Sie Ihre Schultern sinken und bemühen Sie sich, Ihren Oberkörper genau senkrecht zu halten. 

So finden Anfänger den richtigen Ansatzpunkt

  • Generell gilt es, dass beim Flötespielen jeder seinen eigenen optimalen Ansatzpunkt bzw. die Position finden muss, in der das Mundloch der Querflöte an die Lippen gelegt wird.
  • Als Faustregel können Sie sich daran halten, dass etwa ein Drittel des Mundlochs von der Unterlippe bedeckt werden sollte.
  • Achten Sie in jedem Fall darauf, die Flöte nicht mit zu viel Druck an den Mund zu legen.
  • Wenn Sie nur einen sanften Druck mit dem Instrument ausüben, können Sie Unterkiefer und Unterlippe weiterhin ungestört bewegen, was beim richtigen Spielen unbedingt erforderlich ist.
  • Auch und gerade als Anfänger lohnt es sich daher für Sie, von Beginn an darauf zu achten, wie Sie die Querflöte an die Lippen legen.
  • Üben Sie das Anlegen der Querflöte am besten vor einem Spiegel. Achten Sie dabei darauf, die Mundlochkante möglichst genau in der Mitte zu treffen.
  • Nachdem Sie die richtige Position für die Querflöte gefunden haben, können Sie versuchen, einen ersten Ton zu erzeugen.
  • Die Form der Lippen entspricht dabei ungefähr der Form Ihres Mundes, wenn Sie den Buchstaben "Ö" aussprechen.
  • Um den Ton zu verändern, können Sie fast genau wie beim Sprechen mit Ihrer Zunge, Ihrem Kehlkopf und den Lippen aktiv werden, ohne jedoch die Ansatzstellung zu verlieren.
Teilen: