Alle Kategorien
Suche

Fliege nervt beim Schlafen - das können Sie gegen den Feind am Bett tun

Sie möchten unbedingt schlafen, aber eine Fliege summt um Sie herum und nervt Sie? Dann sollten Sie dringend Abhilfe schaffen.

Harmlose Fliegen können nachts ganz schön nerven.
Harmlose Fliegen können nachts ganz schön nerven.

Fliege nervt - ein häufiger Störfaktor

Fliegen sind harmlose kleine Insekten, die nicht stechen und einem auch sonst nichts tun. Obwohl vor allem im Sommer meist sehr viele Fliegen in der Nähe sind, bekommt man im hektischen Alltag nur wenig von ihnen mit. Nachts allerdings, wenn es ruhig ist, nervt das Summen einer Fliege schon ganz schön. Auch die Tatsache, dass sie sich immer wieder auf den Körper setzt, ist beim Einschlafen nicht gerade förderlich. Wenn Sie von einem der summenden Insekten um den Schlaf gebracht werden, ist das aber kein Beinbruch, denn Sie können mit ein bisschen Geschick Abhilfe schaffen.

So können Sie doch noch schlafen

  • Wenn Sie dauernd von Fliegen um den Schlaf gebracht werden, können Sie sich davor schützen, indem Sie vor Ihren Fenstern Fliegengitter anbringen.
  • Auch ein Moskitonetz, das ums Bett herum gespannt wird, kann Abhilfe schaffen und sieht zudem schick aus.
  • Wenn Sie gerade eben von einer Fliege genervt werden, brauchen Sie natürlich eine schnellere Lösung. In einem solchen Fall gilt: Machen Sie zunächst das Fenster zu, in einem anderen Raum Licht an und lassen Sie die Tür offen stehen.
  • Da sich Insekten nachts am Mondlicht orientieren, wird sich die Fliege auf den Weg zum Licht machen und Sie sind sie mit ein wenig Glück ganz schnell los.
  • Zusätzlich können Sie in den Raum neben Ihrem Schlafzimmer einen aufgeschnittenen Apfel oder ein anderes aufgeschnittenes Stück Obst legen.
  • Der Geruch der Nahrung wird die Fliegen ebenso wie das Licht aus Ihrem Zimmer locken, sodass Sie endlich Ihre Ruhe haben und schlafen können.

Fazit: Wenn man weiß wie, ist es eigentlich ganz einfach, Fliegen nachts loszuwerden.

Teilen: