Alle Kategorien
Suche

Flache Duschwanne einbauen - so machen Sie es richtig

Eine flache Duschwanne sieht nicht nur dekorativ aus, sondern Sie können leichter ein- und wieder aussteigen. Dies ist vor allem für ältere Menschen sehr sinnvoll. Die Duschwanne können Sie leicht selbst einbauen.

Duschen geht schnell und spart Wasser.
Duschen geht schnell und spart Wasser.

Was Sie benötigen:

  • Duschwanne aus Acryl oder Emaille
  • Wannenträger
  • Spezialkleber
  • Abflussrohr für den Wasseranschluss
  • Traps als Geruchverschluss

Wenn Sie eine flache Duschwanne in Ihr Badezimmer einbauen möchten, können Sie dies nicht nur optisch aufwerten, sondern Sie schaffen auch einen leichteren Zugang, was vor allem sinnvoll ist, wenn Senioren die Dusche nutzen werden. Bei einer flachen Duschwanne muss der Abfluss in den Boden verlegt werden, weil innerhalb des Wannenträgers dafür kein Platz ist. Dies können Sie selbst realisieren.

Flache Duschwanne in das Badezimmer einbauen

  1. Bereiten Sie den Abfluss vor. Wenn Sie Ihre flache Duschwanne nicht dort installieren möchten, wo sich der Abfluss befindet, müssen sie ihn verlegen. Das dafür notwendige Abflussrohr bekommen Sie in Baumärkten und im Sanitärfachhandel. Bevor Sie die flache Duschwanne einbauen, müssen Sie das Abflussrohr und auch Teile des Trapses in den Boden einlassen. Ist dies nicht realisierbar, können Sie keine flache Duschwanne einbauen. Zum Einlassen der Rohre in den Boden müssen Sie diesen aufstemmen. Nutzen Sie dafür einen Bohrhammer.
  2. Verlegen Sie das Abflussrohr und den Teil des Trapses, welcher an das Abflussrohr angeschlossen wird, im vorbereiteten Boden. 
  3. Achten Sie darauf, dass der Traps in der Höhe genau in den Wannenträger der Dusche passt. Stellen Sie den Wannenträger dafür auf die Stelle, an der er fest verbaut werden soll, und schneiden Sie ein Loch an die Stelle, an der der Traps installiert werden soll. Arretieren Sie ihn in der Höhe. Wenn die Höhe nicht stimmt, müssen Sie diese angleichen, indem Sie weitere Teile in den Fußboden verlegen.
  4. Kleben Sie den Wannenträger mit dem Spezialkleber auf dem Boden fest. Danach legen Sie die Duschwanne in den Wannenträger. Das Loch für den Abfluss muss direkt mit dem Traps anschließen. Montieren Sie anschließend das Sieb, welches zum Traps gehört. Damit haben Sie den Wasserablauf fertiggestellt.
  5. Zum Schluss können Sie den Wannenträger fliesen oder mit einer Umrandung aus Acryl versehen, welche es passgenau im Sanitärfachhandel oder im Baumarkt zu kaufen gibt.
Teilen:

Verwandte Artikel