Alle Kategorien
Suche

Acrylwanne richtig einbauen

Acrylwannen sind schlag- und stoßfest, rostresistent und verfügen zudem über einen geringen Wärmeverlust und ein geringes Gewicht. In der Regel lässt man Badewannen von einem Fachmann einbauen, mithilfe einer Einbauanleitung können Sie Ihre Acrylwanne aber auch selbst montieren.

Bauen Sie Ihre Acrylwanne selbst ein.
Bauen Sie Ihre Acrylwanne selbst ein.

Was Sie benötigen:

  • Acrylwanne
  • Wasserwaage
  • Silikon
  • Bohrmaschine
  • Dübel
  • Schrauben

Acrylwanne fachgerecht montieren

Sie können Ihre Acrylwanne frei stehend oder fest an der Wand montieren. Beginnen Sie den Einbau Ihrer Acrylwanne mit der Montage des zugehörigen Fußgestells.

  1. Legen Sie die Wanne dazu mit der Oberseite auf eine weiche Unterlage.
  2. Montieren Sie jetzt das Fußgestell mithilfe der beigefügten Schrauben.
  3. Drehen Sie die Acrylwanne nun wieder herum und richten Sie sie aus, indem Sie die Füße so einstellen, dass die Wannenoberkante ringsum in Wasserwaage steht.
  4. Nach sorgfältigem Justieren drehen Sie die Füße durch Anziehen der Kontermuttern fest. Achten Sie darauf, dass Sie die Füße dabei nicht verdrehen.

Badevorrichtung richtig einbauen

  1. Nachdem Sie Ihre Acrylwanne ausgerichtet haben, befestigen Sie daran das Profil- oder Dämmband, um einen Schallschutz herzustellen.
  2. Danach montieren Sie die Wandschienen mit den entsprechenden Dübeln und Schrauben, damit Ihre Acrylwanne nach dem Einbau dauerhaft und sicher steht.
  3. Verbinden Sie die Wandanker mit der Wanne und montieren Sie anschließend die Ab- und Überlaufgarnitur.
  4. Führen Sie eine Ablaufprobe durch, indem Sie Wasser einfüllen. Das Wasser muss zügig ablaufen und der Abfluss absolut dicht sein. Prüfen Sie die Dichtigkeit genau, da Sie nach dem Fliesen sehr schwer an den Ablauf herankommen.
  5. Verschließen Sie sämtliche Fugen zwischen Wanne und Wand gewissenhaft. Befüllen Sie Ihre Acrylwanne dazu mit Wasser und lassen Sie es erst ab, wenn das Silikon ausgehärtet ist.

Wollen Sie Ihre Acrylwanne frei stehend parallel zur Wand aufstellen, halten Sie dafür einen Mindestabstand von vier Zentimetern ein. So können Sie den Wannenrand gleichzeitig als Griff nutzen und auch leichter reinigen.

Teilen: