Warum sollten Sie die gespeicherten Passwörter exportieren?

  • Sie wollen (und sollten) sich eine Datensicherung der gespeicherten Passwörter anlegen.
  • Sie möchten die Passwortliste auf den Firefox Ihres mobilen Geräts übertragen.
  • Sie haben sich einen Zweit-PC gekauft und wollen dort dieselbe Passwortliste verwenden.
  • Sie müssen Firefox neu installieren und wollen gespeicherte Passwörter danach wieder importieren.
  • Sie müssen Ihre Festplatte formatieren und Ihr Betriebssystem komplett neu aufsetzen.
  • Sie wechseln das Betriebssystem.

(Sie sollten übrigens generell eine regelmäßige Datensicherung vornehmen, am besten in Form eines automatisch startenden Programms, das ein Image der gesamten Festplatte erzeugt.) Leider bietet Firefox nach wie vor keine Möglichkeit, gespeicherte Passwörter direkt zu exportieren oder zu importieren. Sie benötigen dazu vielmehr ein Add-on.

So exportieren Sie die Firefox-Passwörter

  1. Gehen Sie auf die Add-on-Seite von Mozilla Firefox und laden sich das kostenlose Add-on „Password Exporter“ herunter.
  2. Klicken Sie auf „Jetzt installieren“ (nach ein paar Sekunden wird der Button zum Installieren aktiv).
  3. Starten Sie Firefox neu.
  4. Klicken Sie auf Extras – Einstellungen – Sicherheit.
  5. Im unteren Rahmen der Registerkarte sehen Sie nun einen neuen Button „Passwörter importieren/exportieren“. Klicken Sie auf diesen Button.
  6. Aktivieren Sie „Benutzerdaten verschlüsseln“, damit die zu erzeugende Datei nicht so einfach gehackt werden kann. Sie können hier auch die Liste der Websites exportieren, für die Firefox keine Passwörter speichern darf. Ansonsten fragt Firefox wieder nach, wenn Sie die entsprechenden Seiten das erste Mal besuchen.
  7. Es kommt ein Warnhinweis, dass die Erweiterung auf eigenes Risiko benutzt wird und auch verschlüsselte Passwortdateien „gestohlen“ werden können. Klicken Sie auf „Akzeptieren“.
  8. Nun wählen Sie einen Ordner und vergeben einen Dateinamen für die verschlüsselte Datei. Sie können wählen, ob Sie die Passwortliste in einer xml- oder in einer csv-Datei speichern wollen. Sie sollten den Namen so abändern, dass für Sie der Inhalt klar ist, für einen Dritten jedoch nicht. Das Datum im Dateinamen sollten Sie sinnvollerweise übernehmen.
  9. Nach Klick auf Speichern kommt eine Meldung „(Anzahl) Passwörter wurden erfolgreich exportiert!“
  10. Wenn Sie sich nun die vom Password Exporter erzeugte Datei mit einem entsprechenden Programm ansehen, werden Sie feststellen, dass die Namen der Seiten angezeigt werden, für die Sie in Firefox Passwörter abgespeichert haben. Jedoch die exportierten Passwörter sind verschlüsselt. Ein unberechtigter Dritter wird also seine Mühe haben, den Inhalt der Datei zu entschlüsseln. Sie können die Passwörter nun in dem Firefox importieren, für den Sie die Sicherung erstellt haben.

Sie sollten den Export natürlich regelmäßig durchführen, um immer eine aktuelle Sicherung zur Hand zu haben, wenn es nötig wird. Datensicherung wird leider generell vernachlässigt. Man braucht Sicherungen nicht oft, aber wenn Sie einmal eine benötigen, dann ist sie Gold wert und spart oft stundenlanges Suchen oder Rekonstruieren verlorener Daten. Daher ist dieses Add-on unbedingt zu empfehlen.