Was Sie benötigen:
  • Wasserwaage
  • Kreppband
  • Wandfarben
  • Pinsel
  • Wasserglas mit Wasser
  • ggf. Muster

Ideen sammeln mit Ihrem Kind

  • Bevor Sie das Zimmer Ihres Kindes gestalten, sollten Sie gemeinsam mit dem Bewohner des Zimmers planen. Ihr Kind hat zahlreiche Wünsche und Ideen, wie dekorativ die Wand gestaltet werden soll. In vielen Fällen haben Kinder eigene Ideen, was für ein Motto das Zimmer haben soll.
  • Da sind Mädchen wie Jungen unterschiedlicher Meinung. Wenn Sie ein Zimmer teilen müssen, empfiehlt es sich, eine Hälfte des Zimmers für je ein Kind zu gestalten. Damit das Zimmer nicht zu überladen wirkt, sollte ein Grundton für beide Hälften gemeinsam ausgesucht werden. Um den jeweiligen Bereich des Kindes individuell zu gestalten, können Sie eine Bordüre selber herstellen.
  • Sie können auch die Höhe wählen, auf welcher Sie eine Bordüre anbringen möchten. Dies können Sie sehr liebevoll mit Ihren Kindern gemeinsam gestalten.

So malen Sie ein Auto der Feuerwehr

  • Um den Jungenbereich zu kennzeichnen, der ein Feuerwehrfan ist, empfiehlt es sich, alles rund um die Feuerwehr auf die Bordüre zu bringen. Sie haben die Möglichkeit, Autos, Löschfahrzeuge, Löschschläuche und vieles mehr künstlerisch zu gestalten.
  • Bevor Sie anfangen, dies auf die Wand zu malen, müssen Sie den Bereich mit Klebeband abkleben. Es ist hilfreich, dafür eine Wasserwaage zu verwenden, damit die Bordüre gleichmäßig wird.
  • Es ist möglich, eine Tupftechnik anzuwenden, indem Sie Korken dafür benutzen. Der Korken wird einfach mit Farbe bemalt und auf die Stelle gedruckt, wo das Feuerwehrauto entstehen soll. Sie können zahlreiche Farben verwenden und diese auch miteinander mischen, um eine große Farbvielfalt zu erhalten.
  • Ein schöner Hingucker ist es, wenn Sie die Motive bunt gestalten. Achten Sie darauf, dass Sie nicht über die abgeklebte Stelle malen. Nach dem Malen können Sie das Klebeband wieder entfernen. So ist nur Ihre schöne Malerei zu sehen.