Alle Kategorien
Suche

Wandfarbe orange - das sollten Sie beim Streichen beachten

Farbpsychologen haben zahlreiche Experimente gemacht, um herauszufinden, wie Farben auf Menschen wirken. Farben haben einen nicht zu unterschätzenden Einfluss auf Ihr Wohlbefinden. Die einen sind mehr, die anderen weniger empfänglich für Farben, aber dass Rot beispielsweise eine Farbe mit Signalwirkung hat und Blau hingegen eher beruhigend wirkt, lässt sich für die große Mehrheit der Menschen sagen. Wenn Sie sich für Orange als Wandfarbe entschieden haben, dann ist das eine kühne Entscheidung.

Orange im Kaminbereich wirkt freundlich erwärmend.
Orange im Kaminbereich wirkt freundlich erwärmend.

Grundlegende Hinweise zur Verwendung der Wandfarbe Orange

Wenn Sie eine Wand in Orange streichen, dann können Sie das nicht so schnell wieder rückgängig machen. Anders bei orangefarbenen Vorhängen. Testen Sie am besten, bevor Sie den Schritt wagen, eine Wand orange zu streichen, mit einem Wohnungsgestaltungsprogramm, wie die Farbe im Raum wirkt.

  • Orange ist eine kräftige Farbe. Wenn Sie also eine oder mehrere Wände in einem Raum mit dieser Farbe streichen, wird die so gestrichene Wand den Raum entscheidend beherrschen. Wenn Sie also andere Einrichtungsgegenstände in diesem Raum haben, müssen Sie damit rechnen, dass diesen sozusagen die Show gestohlen wird.
  • Orange lässt sich nicht mit besonders vielen Farben so kombinieren, dass ein wirklich harmonischer Farbzusammenklang entsteht. Sehr gut passt ein Braunton zu Orange. Schwarz können Sie auch ganz gut mit Orange als Wandfarbe kombinieren, wobei der Kontrast stärker ist und Orange und Braun einen nicht so harten Kontrast erzeugen.
  • Wenn Sie mehr als zwei Farben kombinieren wollen, können Sie als dritte Farbe noch Weiß oder Cremeweiß wählen. Auch das Farbtrio Orange, Braun, Gelb ist harmonisch.
  • Orange ist eine lebendige, belebende Farbe. Sie sollten sie nicht für Räume verwenden, in denen Sie sich entspannen und zur Ruhe kommen wollen, weil Orange stimuliert. Sie ist also weniger für ein Schlafzimmer oder ein Bad geeignet. Für einen Partykeller hingegen sehr viel mehr. Auch im Kinderzimmer macht sie sich gut.
  • Anders als Rot, das auch aggressiv wirken kann, wirkt Orange als Wandfarbe auf eine freundliche Art belebend. Im Wohnzimmer verbreitet es eine warme Atmosphäre. Anders als in Rumänien erinnert diese Farbe auch nicht an eine typische Parteifarbe und Sie werden nicht gefragt, ob Sie ein Anhänger dieser Partei sind.
  • Orange ist anders als Weiß oder Blau keine kalte Farbe. Es schafft eine warme Atmosphäre und ist deshalb kühle Räume, etwa die (nicht beheizte) Gästetoilette. 
  • Lichtarme Räume müssen durch etwas anderes überzeugen als hineinflutendes Licht. Sie eignen sich für den Eyecatcher Orange.

Orange ist - anders als Flieder etwa - keine aparte, luxuriöse Farbe. Sie hat einen kräftigen Auftritt.

Teilen: