Was ist, wenn statt der gewohnten Startseite im Chrome-Browser eine Meldung mit der Fehlermeldung 138 kommt? Er sagt aus, dass Chrome keinen Zugriff auf das Netzwerk erhält, damit ist eine Internetverbindung nicht möglich. In der Regel liegt die Ursache bei Ihrer Firewall.

Die Firewall regelt Zugriffe auf ein Netzwerk

  • Der Begriff Firewall kommt aus dem Englischen. Wörtlich übersetzt heißt es Brandwall, und sein reales Vorbild stammt von den Brandwällen mittelalterlicher Burgen.
  • Eine Firewall schützt ein Netzwerk und macht unbefugte Zugriffe von außen unmöglich, wenn sie richtig eingestellt ist.
  • Allerdings kann die Firewall auch den Fehler 138 verursachen, wenn Chrome keinen Zugriff auf das Internet erhält, da alle ausgehenden Verbindungen aus dem eigenen Netzwerk gesperrt sind.

Fehler 138 - so stellen Sie die Windows-Firewall richtig ein

  1. Um Zugriff auf die Firewall zu erhalten, melden Sie sich an Ihrem PC als Administrator an.
  2. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf den Start-Button unten links oder drücken Sie alternativ die linke Windows-Taste einmal.
  3. Im Suchfeld "Programme/Dateien durchsuchen" geben Sie "Windows-Firewall" ein und wählen dort den Eintrag "Programm über Windows Firewall kommunizieren lassen".
  4. Im sich öffnenden Dialog suchen Sie den Eintrag für das Programm Chrome und setzen beide Haken.
  5. Sollte Chrome nicht in der Liste auftauchen, fügen Sie es hinzu, indem Sie den Button "Anderes Programm zulassen" anklicken. Dann öffnet sich ein Explorer-Fenster, in dem Sie das Programm chrome.exe suchen und auswählen können. 

Möglicherweise blockieren auch andere Programme Chrome

  • Wenn Sie eine Internet-Security-Suite nutzen, kann diese ebenfalls über eine Firewall verfügen. Wenn das der Fall ist, müssen Sie in dieser Firewall den Zugriff von Chrome auf das Internet erlauben.
  • Auch manche Antivirenprogramme bieten eine Firewall. Hier müssen Sie die Firewallregeln für Chrome richtig einstellen, um den Fehler 138 zu vermeiden, und den Zugriff auf das Netzwerk möglich zu machen.